· 

Sommerverlaengerung Teil zwei

Tag 31

Hier spricht die Reiseleitung!

Sehr geehrter Herr Binder,

herzlichen Glückwunsch! Sie haben es tatsächlich geschaft eine Unterseite zu erstellen. Chapeau!

Andererseits  ist das auch ein Zeichen Ihres ungestümen Mitteilungsbedürfnisses. Die Rückmeldungen zu Ihren, nun ja, recht eigenartigen Posts sind stark rückläufig.

Eine Frage von uns: Ist's wirklich notwendig soviel Unsinn hochzuladen? Und da wir schon mal am Fragen sind...

Wo ist unser Mitarbeiter El Gordo? Heute ist der 7te des Monats und er hat seine Lohntüte noch nicht abgeholt. Recht mysteriös!! Normalerweise steht er so um den 28ten rum auf der Matte und bettelt um Vorschuss.

Sollte er wieder auftauchen, möchte er sich doch bitte umgehend bei uns melden.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung und weiterhin gute Fahrt,

die Reiseleitung Ihres Vertrauens

Total frickelige Gässchen. Und liebe Reiseleitung, El Gordo ist wieder da, zu sehen hier am ultramarinblauen Firmament....Zugegeben er hat etwas abgenommen.
Total frickelige Gässchen. Und liebe Reiseleitung, El Gordo ist wieder da, zu sehen hier am ultramarinblauen Firmament....Zugegeben er hat etwas abgenommen.
Wondernice!
Wondernice!
Dieses Konglomerat filigraner Elektrotechnik des ersten Lehrbubenanwärterkonvents im Jahre 1491 wurde von Karl-Heinz Cortez als Konzept mit nach America genommen und dort 1 zu 1 übernommen...bis heute bleibt man dieser Tradition treu.
Dieses Konglomerat filigraner Elektrotechnik des ersten Lehrbubenanwärterkonvents im Jahre 1491 wurde von Karl-Heinz Cortez als Konzept mit nach America genommen und dort 1 zu 1 übernommen...bis heute bleibt man dieser Tradition treu.
Mal sehn wie lange sich diese Tradition noch hält
Mal sehn wie lange sich diese Tradition noch hält
Dies ist der Strand von Rota, an dem ich Picknikte. Das Blaue da ist übrigens der Atlantische Ozean.....
Dies ist der Strand von Rota, an dem ich Picknikte. Das Blaue da ist übrigens der Atlantische Ozean.....

32

Buenos Noches Muchachos, die Fahrt heute führte mich vorbei an Sevilla weiter Richtung Norden. Ich wollte dort zu dem berühmten Barbier, aber da heute in Spanien Feiertag ist hatte der geschlossen.

Irgendjemand hat vor nicht allzulanger Zeit Maria geschwängert, und der mysteriösen Umstände die dazu geführt haben, werden hier gedacht, der frommen Tradition verpflichtet. Ts,ts, ts, die Spanier... Maria Empfängnis oder so...heiliger Geist..Ja, ja, alles klar!!! Kein Wunder, dass das den klerikalen Spitzklickern gefällt. Nie um eine Ausrede verlegen.

Nun bin ich an der Playa de Mazagon mit gleichnamigem Campingplatz. Jede Menge Spanier hier mit ihren Kids, also entsprechend laut, aber hat Charme irgendwie. Es gibt Campinplätze mit überwiegend deutschen, britischen, holländischen Rentnern wo es ehr langweilig ist.

20 Uhr und noch 15 Grad... wenns nur nicht unter 8 geht, weil dann mein Schlafsack schlapp macht. Dann schlüpf ich halt in meine Thermohosen.

El Gordo meint: "Basta"!

( ich muss Ihn ab und zu erwähnen, weil ich glaube ich habe furchtbares getan. Die Reiseleitung darf unter gar keinen Umständen erfahren dass er... nun ja wie sag ichs am besten.... ähem ...weggegangen ist... Ja genau er ist eines morgens aufgestanden. vom Sensor gehüpft und mit seiner Taube auf und davon...jawoll, genauso war das...ich schwörs!!!)

 

Willkommen im wilden Westen.
Willkommen im wilden Westen.
Es darf hier nicht regnen.
Es darf hier nicht regnen.
Das ist für meine Süße zuhause, die Sonnenuntergänge am Meer liebt.
Das ist für meine Süße zuhause, die Sonnenuntergänge am Meer liebt.
Hungerpeitsche im Einsatz. Petri heil.. Pedro Santos...
Hungerpeitsche im Einsatz. Petri heil.. Pedro Santos...

33

Wunderschönen guten Abend miteinander.

Sicher erinnert Ihr Euch als ich gestern beiläufig erwänte, dass Feiertag ist und auch weswegen. Der Spanier feiert nicht Mariens dubiose Empfängnis, sonder schlicht und einfach die eigene Brut. Das geht ungefähr so. Die Päns dürfen den lieben langen Tag machen was sie wollen.

Bis in die Nacht. Bei möglichst ultimativem Geräuschpegel, während sich der andere Teil seinen liebgewonnenen Beschäftigungen nachgeht, Alk und Fernsehen.

Ich hatte sogar den Eindruck, das ein Contest stattfindet, wer am längsten die lautesten Gören wachhalten kann. Und ratet wer gewonnen hat? Na? Jepp der Nachbarwohnwagen. Nein er stand nicht in direkter Nachbarschaft...es hörte sich lediglich so an.

Aber gut ich bin schließlich nicht zum Spass hier, und da ich heute nix vorhatte, gingen die mir auch nicht auf den Sack.

War streckenweise sogar ganz witzig zu beobachten. Da hab ich mich auf einmal an die eigene Jugend erinnert. Ja, ja, lang ists her....

Da der erste Preis des Wettbewerbs wohl darin bestand, heute abreisen zu dürfen, ist es heute Abend sehr ruhig hier.  Nur ab und an knallt es weil noch irgendeins von diesen kurzhalsigen Ungeheuern, Kracher übrig hat.

habe heute meinen Baldachin aufgespannt weil der eine Nachbar auf meine Frage hin meinte, dass es heute Abend regnet. Bis jetzt is noch nix davon zu merken. Aber als ich heute einen sehr ausgedehnten Strandspaziergang machte, hab ich beobachtet wies auf dem Meer runtergemacht hat. Ich kann die Zeit richtig genießen, ohne irgend etwas tun zu MÜSSEN...

Hoffentlich stürmts net....
Hoffentlich stürmts net....
Eine Riesenqualle D= 50cm. El Gordo meint:"Caramba  Mucho Grande"!
Eine Riesenqualle D= 50cm. El Gordo meint:"Caramba Mucho Grande"!
Vom Aufräumen halten die hier nix
Vom Aufräumen halten die hier nix
Ich krieg das Bild ums verecke net gedreht...Es sei denen gewidmet die so gerne ihr Mittagessen selfien.... So schauts aus wenns geschmeckt hat!
Ich krieg das Bild ums verecke net gedreht...Es sei denen gewidmet die so gerne ihr Mittagessen selfien.... So schauts aus wenns geschmeckt hat!

34

Juchuuu heute ist Sonntag. so langsam leert sich der Platz und es wird ruhiger. Ich war in Huelva, aber dort ist nix besonderes. Ich hätts mir auch sparen können.. habe dafür den Strand genossen und den Wellen gelauscht. Außerdem hab ich versucht das Lied was wir zusammen gespielt haben, auf youtube hochzuladen... es gibt Einfacheres wie zum Beispiel die Zahl Pi bis zum Schluss auszurechnen. Oder Frieden schaffen, ohne Waffen....kurz, ihr müsst euch noch etwas gedulden.

Auch dieser Knilch aus Huelva weigert sich aufzustehen. Willst du Statue stehen sehn, musst Du nur den Bildschirm drehen. El Gordo meint: " Mio schlechto von gereimo,caracho!
Auch dieser Knilch aus Huelva weigert sich aufzustehen. Willst du Statue stehen sehn, musst Du nur den Bildschirm drehen. El Gordo meint: " Mio schlechto von gereimo,caracho!
Eine der drei Attraktionen in Huelva. Ein mehrstöckiger Steg wo man von oben nach unten gucken kann . Wird sehr gerne angenommen wie man sieht.
Eine der drei Attraktionen in Huelva. Ein mehrstöckiger Steg wo man von oben nach unten gucken kann . Wird sehr gerne angenommen wie man sieht.
Oh, oh, da braut sich was zusammen.....
Oh, oh, da braut sich was zusammen.....

35

Hi, ich habe die letzte Nacht überstanden. Ich hatte mich auf eine ruhige Nacht eingestellt....Nein sogar beim Wetter muss hier alles mit Getöse und ganz viel Lärm zugehen. Einfach mal so ruhig vor sich hinregnen is nich. Der Iberer lässt es auch hier so richtig krachen! Es fing um 9 uhr an und endete gegen halb zehn heute morgen. So einen Sturm habe ich das letzte mal in der Bretagne im Zelt erlebt. Ich musste meine Regenplane am Boden festmachen, sonst wäre sie zerissen. Da war heute erst mal aufräumen und trocknen angesagt. Das Zelt blieb bis auf wenige Tropfen trocken.Dann war ich am Strand unten. Ja, so kenne ich den Atlantik. Wild, stark und rauh.

Einige Surfer hatten definitiv ihren Spaß.

Und obwohl die Wetterapp eitel Sonnenschein anzeigt kommen doch immer wieder kleine Schauer runter.

Hey Reiseleitung, das war so nicht gebucht!

sechsunddreißig/siebenunddreißig

Tja ihr lieben Leut, was soll ich sagen, die Zeit rennt...hatte gestern kein Internet Zugang. Dafür umso mehr Zeit um das Video für Youtube fertigzumachen. Habs heute nochmal komplett überarbeitet und: Ta ta.... Da isses nun:

https://youtu.be/WwAwD3aMsTE

Ich hoffe es gefällt und wenn net, aa gut...mir gefallts.

Bin gestern in einem Rutsch hier wieder nach Torre de La Pena auf den Campingplatz gerockt.. da weiß ich wenigstens wo ich dran bin.

Die anderen wo ich war sind teuer und haben null Komfort. Kalte Duschräume, kein Klopapier, WiFi kost extra...ne ne ne ne ne ...

Hm ich bin ganz schön verwöhnt stelle ich grad fest. Und das ist gut so!

Nächste Woche geht mein Boot auf die Inseln des Glücks. Da kommt wärmetechnisch noch mal ne Schippe drauf hoffe ich doch....

Die letzte Nacht war recht frisch aber mit um die 10 Grad sehr angenehm auszuhalten. Ich werde hier von den ganzen WoMo- Bewohnern ziemlich bemitleidet.... dabei gehts mir doch saugut. Ich habe was ich brauche und den Rest denke ich mir einfach.....

Eigentlich müsste die Zeit zäh wie Blei durchs Stundenglas tropfen....Shit, sie rinnt wie Quecksilber. Ich freue mich an allem was ich mache, auch wenn das das nixtun ist. Mein Spiel mit der Klampfe wird flüssiger, und das Meer liefert mir den Background zu meinen Songs.

Und weil Ihr auch so schön brav seid, gibts heute auch wieder etwas Augenschmaus....

 

Hier haben wir ein besonders schönen Beweis dafür, das die ersten Iglus aus Stein waren wie hier zu sehen ist. Könnte allerdings ein versteinertes Schneeiglu sein....bin mir da noch nicht schlüssig.
Hier haben wir ein besonders schönen Beweis dafür, das die ersten Iglus aus Stein waren wie hier zu sehen ist. Könnte allerdings ein versteinertes Schneeiglu sein....bin mir da noch nicht schlüssig.
Sonne, Wind und Wellen satt.
Sonne, Wind und Wellen satt.

Sehr  geehrter Herr Binder,

wir , als Ihre Reiseleitung, möchten Sie davon in Kenntnis setzen, dass wir mit dem heutigen Tag unseren Mitarbeiter El Gordo offiziell als vermisst gemeldet haben. Nicht dass wir ihn wirklich vermissen, aber es geht ums Prinzip

Die Herren von der Guardia Civil werden sich mit Ihnen in Verbindung setzen. wegen  Verh...ähhh Befragung...reine Routine.

Das letzte mal wurde er auf dem Bild 848 gesehen. dass nachweislich Sie persönlich geknipst haben. Von Fotographie zu sprechen wäre in Ihrem Fall stark übertrieben.

Nebenbei erhoffen wir natürlich, dass wir  beim Durchgehen Ihrer Beschwerdeliste den ein und anderen Punkt finden der unter den Tisch fallen könnte und wir sind sehr sicher, dass wir diesbezüglich ins Geschäft kommen werden. Unser Schwager ist  der beste Golfpartner von El Präsidente de Bullo wenn Sie verstehen...

Mit freundlichen Grüßen

Die Reiseleitung, der man nix abschlagen kann/sollte

 

38 Special

Nun da habe ich großkotzig Augenschmaus angekündigt und habe nicht mal die halbe Vorspeise serviert. Das hing aber damit zusammen, dass ich den Film hochgeladen habe, was wohl den Laptop, sowie den Server in die Knie gezwungen hat. Diese lächerlichen 4 Minuten auf Youtube zu schaufeln, dauerte über 4 Std.....Und in dieser Zeit ein Bild zu streamen war genauso zäh.

Nun ja, wenn ich etwas im Überfluß zu haben scheine, dann ist das Zeit.

Darum kann ich es mir auch erlauben nun schon um halb vier im Sozialraum des Campingplatzrestaurants zu sitzen und den Surfern zuzuschauen. Es ist mal wieder sehr windig und das macht es sehr unangenehm sobald auch noch die Sonne weg ist, sich draußen aufzuhhalten bei 13 Grad BRRR....

Ich habe heute morgen wieder gejammt, mit Roland und  Jo im Camper. Die haben eine richtige Anlage verbaut für Bass und E- Gitarre.

Wir haben einige Stücke miteinander gespielt, u.A. den Song von mir. Dieser hat ihnen sehr gut gefallen und neue Impulse gegeben für andere Lieder. Bis zum Montag sind die noch da, dann wirds auch für mich langsam Zeit sich zu verabschieden.

Die sind hier wie eine große Familie und kennen sich teilweise schon über Jahre. Alle sehr chillig unterwegs. Gefällt mir sehr...

Manchmal siehts in mir so aus wie auf dem Bild hier...Dunkel, kalt, bedrohlich, wild....unheimlich. Solch eine ganz eigenartige Stimmung aus Sehnsucht, Trauer, Angst und Verlorenheit...
Manchmal siehts in mir so aus wie auf dem Bild hier...Dunkel, kalt, bedrohlich, wild....unheimlich. Solch eine ganz eigenartige Stimmung aus Sehnsucht, Trauer, Angst und Verlorenheit...
Bei solchen Bauwerken kann ich mir sehr gut vorstellen wie beeindruckend die Präsenz der Kirche auf die Menschen gewirkt haben muss.
Bei solchen Bauwerken kann ich mir sehr gut vorstellen wie beeindruckend die Präsenz der Kirche auf die Menschen gewirkt haben muss.
Die Costa de La Luz macht ihrem Namen alle Ehre.
Die Costa de La Luz macht ihrem Namen alle Ehre.
Welch wundersame Kreationen die Natur unter Ihrem Trillionenjahrehut hervorzaubert....Könnte natürlich auch ein versteinerter Dinofladen sein. Ich recherchiere noch.
Welch wundersame Kreationen die Natur unter Ihrem Trillionenjahrehut hervorzaubert....Könnte natürlich auch ein versteinerter Dinofladen sein. Ich recherchiere noch.
A Butterfly flatters by. Mahlzeit!
A Butterfly flatters by. Mahlzeit!

39

Moinsen, ich sitz schon wieder im Restaurantraum seit ich wach geworden bin. Es pisst und stürmt. Ich guck aus dem Fenster direkt am Meer auf die wilden Wellen die keine 4 Meter von mir gegen die Felsen rollen. Ich höre "All" von Colour Haze... "I am free, I am so free".....

Laut Wetterapp wirds erst heute Nachmittag wieder besser was den Regen betrifft. Ich werde wohl hier zu Mittag essen. Mal schauen was es als Menü des Tages so alles gibt. Ansonsten spiele ich Spider und lass es mir gut gehen. Der Kaffee hier ist wirklich ausgezeichnet. Man lässt mich hier sitzen ohne dass laufend jemand kommt und einen nötigt irgendwas zu konsumieren. Die sind echt klasse hier am Turm aus Stein im Hüttchen (Torre de La Pena, el Chozo) .

Eigentlich gehört über das n in Pena noch ein Strich...aber ich weiß net wie das geht. Irgendjemand von euch ne Idee?

Jetzt ist auch noch meine Uhr kaputt!!! Ein Zeichen? Mir ist aufgefallen dass ich da immer draufgeguckt habe, warum auch immer.

Gewohnheit? Struktur? Da Zeit sowieso nur eine weitere Illusion ist, schau ich mal inwieweit ich drauf verzichten kann.

Menü gibts erst um 1 Uhr erfahre ich grade... das geht ja schon gut los.

Ich würde die freundliche Dame am Tresen gerne an meiner neuen Sicht der Dinge teilhaben lassen. Schon allein meines mittlerweile ziemlich knurrenden Magens wegen. Scheitert aber an der Sprachbarriere. Hm, na gut, dann dauert es halt ein bischen, bis die Welt sich an meiner Erkenntnis orientiert. Aber wie schon gesagt ich hab Zeit.....solange es nicht zu lange dauert!

Jepp, so schauts aus when the sun refused to shine...
Jepp, so schauts aus when the sun refused to shine...

Und ich bin mir sicher, dass ich schon mal geträumt habe hier zu sein, vor ca. einem Dreiviertel Jahr. Insofern lebe ich tatsächlich meinen Traum. Ist schon der Hammer wie sich so manches fügt. Mal schauen was der Trip noch mit mir macht. Was das Universum für mich noch bereit hält. To travel, is to live.

Bei dem Wind ist hier ganz schön was los, im Hintergrund leider nur schlecht zu erkennen ,dutzende von Kitesurfern. Die hams echt drauf hier mit Sprüngen, Saltos..etc. Grandioses Schauspiel!!!
Bei dem Wind ist hier ganz schön was los, im Hintergrund leider nur schlecht zu erkennen ,dutzende von Kitesurfern. Die hams echt drauf hier mit Sprüngen, Saltos..etc. Grandioses Schauspiel!!!

40

Das hätte nun ein wirklich schöner Tag werden können. Nach einer wilden, stürmischen Nacht mit jeder Menge Regen, ein sonniger Morgen.

Just another Day in Paradise. Ich hatte mich mit Roland un Jo um 11 Uhr verabredet zum gemeinsamen musizieren. Wir haben für meinen Begriff

richtig gut zusammen gespielt. Dann überkam mich Bewegungsdrang, und die Beiden wollten noch essen gehen.

Ich rauf auf den Bock und Richtung Tarifa. Den Topcase gefüllt mit Lebensmitteln für ein Häppchen irgendwo in der Pampa. nach ca. 5Km gings dann links ab. Ich bremse, wegen Gegenverkehr und BÄMM.... die Welt dreht sich um mich herum. Ich spüre wie mir meine Suzi unterm Arsch weggegeschossen wird. Ich lande sehr hart mit dem Rücken auf dem Asphaltund rolle meiner Maschine hinterher die ca. 20 meter weiter im Graben auf der anderen Straßenseite liegt. Ich liege auf dem Rücken. Ich kann nicht atmen. Scheiße...das wars...ich war wohl eine gewisse zeit weg. Der Verursacher des Crashs hat später erzählt, ich hätte erst ganz ruhig dagelegen und dann angefangen unkontrolliert zu zittern.

dann sehe ich in ziemlich besorgte Gesichter. Ich versuche Luft zu bekommen, irgendwie klappt das auch unter sehr großen Schmerzen.

Vorsichtig bewege ich meine Arme...erst links, dann rechts...okay alles noch da. Langsam ziehe ich mein linkes Bein an. Da stimmt was nicht aber ich habe Gefühl drin und kanns bewegen. Ein Mann beugt sich zu mir herunter und sagt was auf Englisch. Er möchte mein Bein Bewegen aber ich gebe ihm zu verstehen mich ganz in Ruhe zu lassen. Ich bekomme immer noch sehr wenig Luft. Ich taste nach meinem Helm und klappe das Visier nach oben. Eine jüngere Frau kommt und sagt auf spanisch, dass sie Ärztin ist. Sie hilft den Helm abzunehmen und macht ein paar Tests mit meinen Augen um zu sehen ob das bischen Hirn was abbekommen hat. Ich drehe mich unter größter Anstrengung auf die Seite auf den Vierfüßlerstand und schwupps, stehe ich auch schon schwankend. Aber ich stehe! Gut gemacht...

Die Frau möchte dass ich die Jacke ausziehe um nach weiteren Verletzungen zu suchen. Bis auf ein paar Abschürfungen am Ellenbogen ist nix zu sehen. Langsam kommt der Verkehr auch wieder zum fließen und die lokale Policia ist auch schon da. Die nehmen die Personalien und den Unfall auf , weisen darauf hin, dass die Guardia Civil zuständig ist die dann auch wenig später eintrifft.

Ich gehe zum Moped und denke noch, dass das Ganze ziemlich glimpflich ausgegangen ist. Die Polizisten heben das teil auf und ich sehe mit erschrecken: Die rechte Seite sieht doch sehr mitgenommen aus. Irgenwie kommt mir das Bild bekannt vor. Ist nicht grade ein gutes Jahr für kleine Banditen denk ich mir noch.

Ich rufe den ADAC an und die lassen einen Abschleppwagen kommen. unterdessen warte ich auf die Ambulanz.

Die kommt dann auch nach einer Dreiviertelstunde. Rettungssanitäter?? Fehlanzeige!! Der Fahrer setzt mich auf einen Sitz im hinteren Teil des Wagens, dann kurvt er Richtung Algeciras ins öffentliche Krankenhaus. Dort angkommen darf ich aussteigen und mit Helm, Jacke und Tankrucksack unterm lädierten Arm. Erst mal Papiere ausfüllen, dann zu (hinke) fuß zum Dr. der natürlich nur sehr rudimentäres Englisch behrrscht, in die Röntgenabteilung und nach Wartezeit im Wartesaal wieder zum Doc. Frohe Botschaft, es ist nix gebrochen. Eine Schwester kommt, rammt mir eine Spritze in den Hintern, Ich frage den werten Herrn, ob es möglich sei die Nacht im Krankenhaus zu bleiben.

Es ist nicht möglich, schließlich sei man kein Hotel. Ab hier war nun die Stimmmung sehr frostig..... Er wünscht mir auf englisch ein frohes neues Jahr, ich ihm dasselbe. Hm kommt nicht erst mal Weihnachten? Gern hätte ich ihn gefragt ob, er denn mit seiner Familie feiert...und was?   und warum überhaupt!!

Ich rufe den Unfallverursacher an, da er mir seine Hilfe angeboten hat. Er und seine Frau holen mich ab und bringen mich zum Campingplatz.

Dort kümmere ich mich erst mal um ein richtiges Bett. Die Schmerzen sind dank Spritze erträglich und ich entschlummere irgendwie.

 

Vielleicht geht da ja noch was
Vielleicht geht da ja noch was

41

Hola, ich werde um 3 uhr morgens wach weil die Schmerzen sehr stark zugenommen haben. Jede auch noch so kleine Bewegung, selbst das Atmen zerreißt mich fast. Ich hatte sowas geahnt, darum wäre ich gerne in einem Krankenhaus gewesen. Danke Dr. Fil de Puta!!!! Fuck you and DIE!!!Nur meine Wut gibt mir die Kraft durchzuhalten. so gegen 7:30 Uhr langt es. Ich rufe den ADAC an wünsche in eine Private Klinik gebracht zu werden, wie mir Abends zuvor von Frau Overath (?) als Möglichkeit angeboten wurde. Da stand ich aber noch unter Schock und der Schmerzspritze und meinte , dass das schon gut geht. Peifedeckel!!!Nun war ein unausgepennter Mitarbeiter dran, dessen Motivation mir adäquat weiterzuhelfen gegen ziemlich Null tendierte. Er wollte mich unbedingt in das nächstgelegene Hospital bringen lassen. Unser Gespräch dauerte gefühlte 10 Minuten bis er damit einverstanden war, mich in eine Private Klinik bringen zu lassen. Er wollte sich dann bei mir melden, wenn er weiß welche das ist und wann ich abgeholt werde. Kurz vor 9 klopfts an meine Tür. Marc von der Campingplatz Security steht mit einem anderen Mitarbeiter vor der Tür und sagt, dass ein Krankenwagen unten auf dem Campingplatz herumfährt und mich sucht!? Als ich runterkomme steht derselbe Fahrer da der mich Tags zuvor vom Unfallort gefahren hat. Ich frage Marc wohin der mich bringen will.

Ins Öffentliche Krankenhaus von Algeciras. Ne, ne mein Freund, die wollten mich gestern nicht behalten, warum sollten sie es heute tun.

Ich spreche noch mal mit dem ADAC in Spanien, die freundliche Dame sagt mir, dass es so üblich sei hier, wenn ich in eine Private Klinik möchte muss ich mich da schon selbst drum kümmern. Sie würden die Kosten für ein Taxi übernehmen. Der Fahrer meint, dass er nun fahren muss und er mich bis Algeciras mitnehmen kann, was mir zu unsicher ist. Alsdann Marc, ruf mir doch bitte ein Taxi.

Er checkt auch noch wo es solche Kliniken gibt, aber nicht alle scheinen geöffnet zu sein. Klasse Kerl, erst dachte ich der geht zum Lachen in den Keller, aber ich habe mich sehr getäuscht was die Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft betrifft. Er hat meine Sachen, bis auf das Zelt aus dem Freien in ein Zimmer bringen lassen, wo sie vor Regen und Diebstahl geschützt sind. Auch Ihn werde ich zum Essen einladen, sowie Susanne.

Das Taxi fährt mich nach Algeciras zur Klinik. Kostet mich 60 Tacken, 70 mit Trinkgeld. Anmeldung  und Checkup mit nochmaligem röntgen schlägt mit 400 Euronen zu Buche. Ich wollte mich nochmal durchchecken lassen, weil ich dem Quacksalber dort nicht vertraue.

Und siehe da, ich werde wie ein Mensch behandelt sogar ein Stetoskop kommt zum Einsatz und ich werde abgetastet!!! Man spricht hier sogar Englisch und zwar sehr gut. Hm der Bericht kostet nochmal über 300 Tacken....Kling... ich frage ob ich hier bleiben kann bis es mir besser geht.

Sie zeigt auf den Computer...2500€ Okay, klingt erst ,mal viel aber was ist einem die Gesundheit wert? Trotzdem möchte ich das erst mit dem ADAC abklären. Ich spreche mit der Spanischen Vertretung, die sagt es werde noch geprüft....ich sitze nun zum Glück in einem Rollstuhl und werde ab und zu zwischen Arztzimmer und Rezeption hin und her gekarrt.

Ich mag eigentlich nicht wenn man mich herumschubst, und hinter meinem Rücken redet.....

ich sitze also und warte...und warte... Die Stunden rinnen dahin...ich bekomme Hunger und frage die Mädels an der Anmeldung nach einem Pizza Service. Sie lachen und wollen auch eine... Sie hielten das für einen Scherz. Is aber auch die Hölle los hier für Sonntags.

Endlich ruft Frau Overath an, mein Engel vom ADAC . Ich schildere ihr meine Lage und wünsche mir 2 gebrochene Beine, die das ganze Prozedere erleichtert hätten... Und eine geladene Knarre die ich mir zu diesem Zeitpunkt ohne zu zögern in den Mund gesteckt und abgedrückt hätte... Sie ruft die Klinik an und auf einmal fluppts, ich bekomme Essen, einen Tropf und schon scheint die Sonne wieder. Der Schmerz verzieht sich in eine Schmollecke meines Gehirns und die Drogen wirken...ich entspanne und werde in ein Zimmer mit Einzelbett gebracht...ein sehr geräumiges Zimmer mit Blick auf Gibraltar und Fernseher, Telefon Großes Bad mit Dusche, superfreundlichen Pflegern. Yeah, ich krabbele unter großer Pein ins Bett und schlafe richtig gut....

 

Das da hinten liebe Leute, ist der Felsen von Gibraltar. Von meinem Krankenzimmer aus geknipst.
Das da hinten liebe Leute, ist der Felsen von Gibraltar. Von meinem Krankenzimmer aus geknipst.

42&43

Ich erwache und stelle fest, dass ich gut gepennt hab. Die Bewegungen sind schmerzhaft , aber auszuhalten...selbst das Atmen geht wieder.

Ich muss mich um verschiedene Dinge kümmern, Anwalt anrufen, was passiert mit dem Moped etc... Ich bekomme eine whats app. Susanne vom Torre fragt wies mir geht. Ich bin erstaunt woher sie meine Nr. hat, wir haben uns abends vorher kurz unterhalten und auch die Tage vorher...

Sie hat sie von Juan, dem Mega-freundlichen Mitarbeiter an der Rezeption des Torre.

Auf mein Bitten bringt sie mir ein paar notwendige Sachen von meinem Kram der noch aufem Campingplatz gebunkert ist.

Ein weiterer Engel, die mit Joachim, ihrem Campingnachbar am Nachmittag vorbeikommt. Ich freue mich sehr über den Besuch und wir reden ein wenig über Gott und die Welt. Hat gut getan.... Das ist dort wie eine Großfamilie, und ich kann nur von Glück sagen , dort untergekommen zu sein. Der Tag vergeht eine Ärztin kommt um nach mir zu sehen...ich fühle mich gut aufgehoben und versorgt. Ich spiele Spider und höre Mucke..

Motor Psycho, Wucan, Simo, Porcupine Tree...etc.Yeah Yeah Yeahhh.

Ein neuer Tag beginnt. Mit einem fröhlich geschmettertem Hola, buenos... werd ich zum Blutdruckmessen aus meinen Träumen gerissen.

Dann kommt auch schon bald "Frühstück" bestehend aus einem eingepackten Brötchen, zwei Stückchen Butter ein Plastikverpacktes,kleines Marmeladen gedings (Keine ahnung wie man sowas nennt...ihr etwa?) Einer großen Tasse mit warmer Milch dazu Instant Kaffee und Zucker. Eine 0,5er Flasche Wasser ist auch immer dabei. Den Milch-Kaffee rühre ich mit einem Plastiklöffel um. Das Brötchen in 2 Hälften zu zerlegen wird da schon zur Herausforderung des Tages. Das Plastikmesser ist so stabil wie ein Stück Wellpappe. Genausogut könnte ich versuchen den Weck an der Bettkante zu teilen. Zum Glück habe ich mein eigenes Messer dabei. Später ein Anruf von meinem ACDC-Engel, Wir besprechen wie es weitergeht und kommen zum Schluss dass ich erst wissen muss was mit dem Moped is, bevor ich irgendwelche Entscheidungen treffe. Egal wies kommt, ich werde demnächst nach Hause fliegen. Wenn sich eine Möglichkeit findet, dass ich das Gepäck hier irgendwo unterstellen kann, könnte ich das Moped hier reparieren lassen, sofern es kein Totalschaden ist und mitte Januar wieder kommen um meinen Trip fortzusetzen. Oder der ADAC bringt mein Moped mit Gepäck nach Hause.... was das Aus für meine Reise bedeutet. Ich werde mal noch eine Nacht drüber schlafen, wenn die Schmerzen nicht mehr so stark sind werde ich morgen entlassen.

Et hät noch emer alet jot jejange,wie der Kölner treffend zu bemerken weiß, und auch El Gordo ruft von seiner Wolke "Si, klaro"!

-

 

 

Fortyfour

Der 44te Tag meiner Reise. Die  Nacht war nicht berauschend. Die Pein kam wieder und ziemlich massiv, aber noch auszuhalten... Bin mir nicht sicher ob ich heute schon wieder gehen soll.

Mein Freiheitsdrang schreit:"Jaaaaaa"!

Meine Stimme der Vernunft sagt mit bedächtigem Unterton:" Nö"!

Dieses Doppelherz in meiner Brust zum Gleichschlag zu bringen ist so anstrengend wie zwei streitende Gören zur Räson zu bringen. Mal sehen was der Doc so meint. Ist alles abhängig in welchem Zustand das Moped ist. Fakt ist, ich werde nach Hause fliegen. Die Frage ist, ob der ADAC das Moped mit meinen Klamotten heimbringen soll, oder ich alles hier unten lasse. Sollte der Bock im total Arsch sein, geht alles nach Hause und der Trip ist vorbei... sollte das Moped zu reparieren sein, habe ich die Möglichkeit mein Gepäck bei Victor, dem Verursacher des Crash's zu bunkern, bis ich wieder fit bin, und wieder runterfliegen kann um das zu Ende zu bringen was so gut angefangen hat. Schaun mer mal.

It ain't over, till it's over...heißt es in einem Song von UFO. Und Recht hamse!!

So, ich werde wohl noch bis zum Freitag hierbleiben. Morgen wird das Moped in eine Werkstatt gebracht, um es reparieren zu lassen.

Die Vom ADAC  warten dann auf den ärtztlichen Bericht und entscheiden dann mit welchen Maßnahmen ich nach Hause geflogen werde.

Da mir der Rücken nach einer Weile sitzen extrem schmerzt, Werden die sich wohl was einfallen lassen müssen.

Wenn ich weiss, wann der Rückfug ist, kann ich Victor bescheid sagen, damit er mein Gepäck bei sich bunkert.

Sobald ich wieder genesen bin, gehts dann wieder in die Sonne und die Geschichte wird weitergeschrieben.

Wie heißt es so schön: Enn alde Rocker, haut so schnell nix vumm Hogger!!

 

Ein Blick aus meinem Fenster, offenbart Schreckliches und zugleich schlitzohriges Einfallsreichtum.
Ein Blick aus meinem Fenster, offenbart Schreckliches und zugleich schlitzohriges Einfallsreichtum.

Wie man unschwer erkennen kann, hat man den berühmten Runenturm, zu Ehren der keltischen Gründer von Palmones, auf losen Sand gebaut. Durch die ganze Buddelei, das geht Tag und Nacht, hat sich das Teil jedoch ziemlich geneigt. Das sieht man allerdings nur, wenn man aus meinem Fenster guckt. Schlauerweise und weil durch die Kombination von Sparsamkeit, Schlamperei und Korruption noch soviel Material übrig war, hat man dann nochmal denselben zum abstützen davor gebaut.

Chapeau!! Darauf muss man erst mal kommen.

Hinter den Bergen da hinten liegt Tarifa.
Hinter den Bergen da hinten liegt Tarifa.

Fortyfive

Tag 45. Ein ganz besonders wichtiger Zeitpunkt für alle, die länger unterwegs sind. Alle Auslandskrankenversicherungen enden nach oder mit dem 45ten Tag der Reise. Insofern hatte ich auch noch mal Dusel. Mal schauen wie sich Leute versichern, die länger unterwegs sein wollen.

Achja, ich werde heute entlassen. Der Arzt meinte, das mit den Schmerzen dauert noch Wochen und ich brauche das Hospital nicht mehr dringend. Hm, der ADAC sagte was vom Freitag, aber so komme ich vielleicht schneller Heim.

Jetzt muss ich nur noch rausfinden, in welche Werkstatt mein Moped gebracht wurde. Dann werde ich wohl dort vorbeifahren und mein Topcase von den Lebensmitteln erlösen, die seit Samstag darin vor sich hingammeln. Bin mal auf DEN Anblick gespannt.

 

So schauts aus wenn der Tag über Gibraltar erwacht.
So schauts aus wenn der Tag über Gibraltar erwacht.

Hm... das wird wohl doch erst was am Freitag mit der Entlassung. Vorhin kam eine Angestellte der Klinik und sagte, dass der ADAC verfügt hätte, dass ich noch eine Nacht bleibe. Außerdem läge noch keine Deckungszusage vor.

Okay, ich habe angerufen und mir wurde versichert, dass eine vorliegt. Außerdem muss erst der ADAC Arzt mit dem behandelnden Arzt sprechen bevor ich hier raus darf. Und da der heute nicht im Haus ist, verzögert sich mein Aufenthalt bis morgen.

Nun gut, es gibt schlimmeres, deshalb hält sich mein Ungemach darüber in Grenzen. Heute abend gibt es Frittierte Krabben mit Pommes und als Vorspeise wieder Thunfischsalat. Aber Wolfgang würde hier definitiv verhungern ohne Zufütterung von außen, bei den Portiönchen.

46

Heute werde ich wieder in die Freiheit entlassen. Victor holt mich später ab, um in die Werkstatt zufahren und anschließend zum Campingplatz die Klamotten holen. Die fahren morgen über die Feiertage nach Madrid zu Ihren Familien.. Also es passt alles!

Morgen fliege ich nach Hause....Der ADAC organisiert einen Krankentransport von Malaga aus. Alle Transfers werden mit Taxis erfolgen, sobald die Zeiten bekannt sind. Ein bischen traurig bin ich schon, aber ich freue mich irgendwie riesig Gaby wiederzusehen und Manuel und alle anderen der Familie die ich hier gar nicht alle aufzählen möchte.....

 

Mein Domizil der letzten Woche... Das Bett is der Hammer... alles elektrisch. Ich kann jedem nur raten Mitglied beim ACDC zu werden..ohne Scheiß!!! Ohne die wäre ich vollkommen im Arsch gewesen...
Mein Domizil der letzten Woche... Das Bett is der Hammer... alles elektrisch. Ich kann jedem nur raten Mitglied beim ACDC zu werden..ohne Scheiß!!! Ohne die wäre ich vollkommen im Arsch gewesen...
Dieser rollende Infusionsständer müsste mal wieder einer Generalreinigung unterzogen werden. Andererseits trauen sich hier die bösen Krankenhauskeime gar nich rein, weilse von den einheimischen Bazillen 'n Ding inne Schnauze kriegen!
Dieser rollende Infusionsständer müsste mal wieder einer Generalreinigung unterzogen werden. Andererseits trauen sich hier die bösen Krankenhauskeime gar nich rein, weilse von den einheimischen Bazillen 'n Ding inne Schnauze kriegen!

siwweneverrzich

Sehr  geehrter Herr Binder,

 

wie Sie sicherlich schon bemerkt haben, ist bei dem von Ihnen gebuchte "Adventure all inclusive " ein Fehler unterlaufen.

Wie aus ihrer  Beschwerdeliste zu entnehmen ist , hat unser  ehemaliger Mitarbeiter EL Gordo den special event : Heavy traffic incident , with/ without bonebreakings , gebucht.  Normalerweise wissen wir  sein zuvorkommendes, emphatisch , Ereignisgenerierndes, eigenmächtiges Handeln sehr zu schätzen.

Andererseits übertreibt er ganz gerne.

Wir haben Ihm aufgrund dessen und der von Ihnen schon oft bemängelten Unzuverlässigkeiten fristlos gekündigt.

Als Entschädigung für Ihre  durch den Event  verursachten  Unanehmlichkeiten, sehen wir uns in der Pflicht , Ihnen zur Erholung , einen Business- Flug springen zu lassen, und heißen Sie  in unserer VIP Lounge  Malaga Airport herzlich willkommen. Dort ist alles für umme und  Sie werden selbstverständlich von Ihrem persönlichen Begleiter überall hingekarrt, Taxitransfers incl.

Bitte halten Sie ausreichend Trinkgeld bereit.

Wir hoffen inbrünstigst, dass Sie uns weiterhin gewogen bleiben und Sie bald Ihren Trip mit uns fortsetzen werden. Lassen Sie uns wissen wann es soweit sein wird

Ihre Reiseleitung,  wo immer immer nur es  aller, aller Beste will. 

Motto für Weihnachten: Aller Gut!!

 

48, HEILIGABEND111

Da sitz ich nun, und kann nicht anders! Meine Gedanken kreisten um das Ereignis des Crashes und dessen tieferen Sinn dahinter. Ich hab beim besten Willen keinen entdecken können... Bis gestern Abend.... ich kam um 7 Uhr nach Hause und hatte nicht im entferntesten das Gefühl jemals weg gewesen zu sein. Gaby und ich hatten ein wirklich tiefes, unter die Haut gehendes Gespräch. Wir haben beide geflennt vor Glück und gleichzeitig Trauer... Mann Mann Mann. Und in diesem Moment wurde mir klar, dass ich einfach zum Weihnachtsfest bei Ihr sein musste.

Sie ging seit meiner Abreise durch eine Gefühlsachterbahn die sie bis ins Mark erschütterte... Klar hatten wir die ganze Zeit Kontakt und regen Austausch was uns betrifft. Aber dass ihr mein Weggehen so den Boden unter den Füßen wegreißt wie der der Kangoo das Moped mir unterm Arsch, wurde mir erst in diesem Moment wirklich bewusst.

Ich denke das wird das geilste Weihnachtsfest das wir je miteinander hatten, voller Liebe und Zuneigung, Verständnis, Empathie, Vertrauen und Zuversicht.

Die Klarheit darüber, einen Menschen zu haben der ein Stück sicherer Hafen bedeutet in einem Leben voller Unwägbarkeiten. Welch gesegnetes Glück wir haben einander begegnet zu sein, zusammengeblieben trotz/ wegen einiger Unannehmlichkeiten und uns erst heute richtig bewusst erkennen....HAMMER!!!

Heute morgen hab ich die Musik aufgerissen, und wir haben wild getanzt, soweit das der Schmerz bei mir zulässt. Monster Magnet "4 Way Diabolo"  und wenn man dem Texten folgt, kann ich ganz viel Parallelen erkennen zu dem was mir und ihr gerade widerfährt.

Crippled Black Phoenix, sehr geil , sehr laut.. Holy Christmas, Holy shit, Fuck YEAHHH.... I am alive...

Ich wünsche Euch allen ein geiles Fest, freut euch hier zu sein in dieser verdammt harten Welt mit all Ihrer Schönheit. Lebt und genießt den Moment...wenn wir dereinst auf dem Sterbebett liegen und zurückschauen, was werden/ wollen wir sehen?

Die Liebe ist alles was bleiben wird, drum ist ein Weg ohne Herz sinnlos.

Ich liebe Euch

 

Uwe

Und wie treffend was so auf meinem Wohnzimmertisch rumliegt... es sind Zehn Geschichten lieber Stern. Und el Gordo ruft von seiner Wolke: "Diez Historias querida Estrella!! Caramba"!!
Und wie treffend was so auf meinem Wohnzimmertisch rumliegt... es sind Zehn Geschichten lieber Stern. Und el Gordo ruft von seiner Wolke: "Diez Historias querida Estrella!! Caramba"!!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0