· 

Teil drei

Sehr geehrter Herr Binder,

 

die Reiseleitung Ihres Vertrauens bedankt sich, auch im Namen unseres leider von uns gegeangenen El Gordo, für Ihre Loyalität und die erneuerte Übertragung des Mandates für den Trip nach La Gomera und nach Innen.

Wie Ihnen vielleicht entgangen ist haben wir inzwischen ein neues Jahr und wir wünschen Ihnen, sowie dem geneigten Leser dieses Blogs viel Friede, Freude und Eierkuchen.

Nachdem Sie es vorzogen die Feiertage, entgegen der Abmachung, zu Hause zu verbringen sehen wir uns leider gezwungen, Ihnen einen Billigflug nach Malaga für erstmal 63,09€ aufs Auge zu drücken.

Wie Sie nun von dort aus zum Torre de la Pena kommen überlassen wir ganz und gar Ihrer Fantasie und Improvisationstalentes. Wir können uns nicht um alles kümmern. Wollen wir auch nicht... Is nämlich ziemlich anstrengend mit Ihnen.

Ach ja, der Flug geht morgen früh um sieben von Hahn....

Viel Vergnügen und vielleicht klappts ja dieses mal,

ihre Reiseleitung, wo immer alles richtig macht!

 

Hi zusammen, das Abenteuer geht in die zwote Runde...

Nachdem ich mich von den erlittenen Blessuren erholen konnte, habe ich mich entschlossen sobald als möglich wieder in die Sonne zu düsen.

Heute am 15ten Januar 2018 habe ich auch einen dreimonatigen Auslandskrankenschutz beim ADAC abgeschlossen, für schlappe 100 Tacken. Weil ich es mir wert bin und weil ich erlebt habe wie wichtig so etwas sein kann. Ich hoffe, dass ich ihn nicht brauche und wenn, weiß ich, dass ich hervorragend aufgehoben bin. Jetzt ist mein Reiseende am 16. April. Definitiv.

Die Reparatur für das Moped kostet vorrausichtlich 680 €. Bin mal gespannt wann es fertig ist.

 

Abreisetag

Hurra, 3 Uhr morgens rappelt der Wecker. Ich weiß gar nicht wann ich es das letzte mal nötig hatte ihn zu stellen: NERV;NERV;NERV;NERV;NERV!!!

Gaby fährt mich nach Hahn zu Ryanair und es fließen ein paar Tränchen zum Abschied. Liebe ist was wirklich schönes. Wir haben viel geredet und konnten ganz viel klären was mit uns los ist. Alles gut wie es ist.

Das Einchecken geht zügig. Ich orientiere mich an denen die auch grade durch die Schleusen gehen, und warte. Priority... irgendwann kommt Bewegung in die Meute und ich mache mich fertig zum abheben. Hm... es wollen erstaunlich viele Russen nach Malaga. Zwei preparieren sich gegen ihre Flugangst mit reichlich Dosenbier... um sechs Uhr morgens. Vor ein paar Jahren wäre ich da noch locker bei gewesen. Das wird bestimmt lustig. Ich nehme die Stöpsel aus den Ohren und mich beschleicht das ungute Gefühl im verkerhrten Bereich zu sein. In den Durchsagen fällt mir ein wenig zu oft das Wort RIGA anstatt Malaga. Am Schalter wird mir dann von der freundlichen Dame meine Befürchtung bestätigt. Upps... peinlich peinlich.. ab zum Raum Nr. 5 und dort bin ich dann richtig.

Im spurtendem Schreitschritt gehts dann ein paar hundert Meter zum Flieger. Der Regen kommt waagrecht von der Seite und ich bin froh die Lederjacke und mein Hoody zu tragen. Für 16 Tacken Aufpreis gabs extra Beinfreiheit ganz vorne an der Tür. Im Moment eher kontraproduktiv, da der Wind den Regen just auf diesen Sitz befördert. Ich setze mich trotzdem und harre der Dinge die da kommen mögen.

Die Landung in Malaga ist hart und ich suche den Weg nach draußen.

Ich sehe ein Ticketverkaufskiosk und sage ,daß ich nach Tarifa möchte. Die Busse gehen nur bis Algeciras für 17€. Deal.

Es ist kurz nach 10 Uhr und der Bus geht um viertel vor 12. Ich genieße die Sonne und labe mich am letzten Rest von Schwiegermamas Christstollen den sie extra noch schnell für mich gebacken hat als sie hörte, dass ich komme. Danke!!!

An der Küste der Costa del Sol auf der Autorouta de Mediterranea gehts mit 2 Stopps in Marbella und .... entlang nach Algeciras.

Dort angekommen hole ich mir ein Ticket für 2,18€ nach Tarifa. Dann gehts mit dem Taxi zum Torre de la Pena. 10 € mit Trinkgeld.

Bin ich also mit schlappen 100 Tacken von Hahn nach Andalusien...Wahnsinn!!!

Dort habe ich mir erst mal den Schlüssel für das Schließfach geben lassen und dann meine Klamotten auseinanderklabustert. Fuck, das war zum Teil alles sehr feucht wegen der Surfer, die Ihre Sachen wohl nass da bunkern. Meine Klamotten hab ich dann erst mal gewaschen und eine nette Nachbarin namens SABINE hat mir etwas Waschmittel gegeben, ebenso konnte ich Ihre Leinen benutzen zum Aufhängen.

Immer mal kamen Leute vorbei, die mich noch kannten vom letzten Jahr und ich fühlte mich sofort irgendwie aufgenommen und sehr gut.

Roland hat mich zum grillen eingeladen und da ich noch nix eingegekauft habe kam das genau richtig. so kam es , dass ich nun inmitten eine illustren Runde Bikern und Surfern an der Playa zum Wunderschönen Sonnenuntergang und cooler Mucke zu Abend as. Besser geht net!!!

Da hat sich die Reiseleitung mal wieder selbst übertroffen.

Ich wurde aber dann sehr schnell müde und der Rücken schmerzte, also ab in die waagrechte....

Ein Abend mit neuen Freunden an der Strasse von Gibraltar.
Ein Abend mit neuen Freunden an der Strasse von Gibraltar.

2 punkt 1

Nach einer heftigen Nacht, ich hatte kein Schnarchgerät an wegen Akku all, und wegen lauter Strasse, hab die Ohrenstopfen net gefunden,

war ich schon wieder relativ früh wach und bin erstmal in den Sozialraum. Mails checken, schauen ob Nacho geschrieben hat wg. dem Moped. Er sagt, dass er Teile bestellt hat und er nicht weiß wie lange die Reparatur dauert. Er sagt aber Bescheid wenns wieder läuft.

Danach Frühstück und ab an den Strand einen ausgiebigen Spaziergang machen. die Flut war am steigen und ich bin über die Felsen am Ufer gekrabbelt. das war total schön und ich hab einige Bilder gemacht, die ich aber heute nicht hochlade weils solange dauert. Es Internet zickt mal wieder rum. Heute abend hab ich wieder mit Roland gejammt Blues und andere Sachen, einfach aus dem Bauch raus improvisiert.

Jezt bin ich müde und werd ins Zelt verschwinden. Vielleicht nochen bischen smalltalk mit den Leuten hier...hasta luego muchachos.

Ganz frisch der Fisch.
Ganz frisch der Fisch.
El Chozo von der anderen Seite mit Blick auf Tarifa
El Chozo von der anderen Seite mit Blick auf Tarifa
Dass auch der Neandertaler gern mal einen gekifft hat beweist dieses dieses Hanfblatt zum trocknen auf einen Stein gelegt und wie zu erwarten vergessen. Über Trillionen von Jahren isses dann versteinert und erst in den 60ern von den Hippies wiederentdeckt
Dass auch der Neandertaler gern mal einen gekifft hat beweist dieses dieses Hanfblatt zum trocknen auf einen Stein gelegt und wie zu erwarten vergessen. Über Trillionen von Jahren isses dann versteinert und erst in den 60ern von den Hippies wiederentdeckt
Das ist der Prototyp des ersten U-Bootes: U-minus 1. Ist leider kurz nach dem Auslaufen durchgerostet wie man noch erkennen kann und hat sich auch aerodynamisch net bewährt.
Das ist der Prototyp des ersten U-Bootes: U-minus 1. Ist leider kurz nach dem Auslaufen durchgerostet wie man noch erkennen kann und hat sich auch aerodynamisch net bewährt.
Und dieser Fisch hat bei seiner Reiseleitung einmal "Luftschnappen" gebucht. Er wurde postwendend wieder in sein Habitat zurückgeführt, Pedro sei dank.
Und dieser Fisch hat bei seiner Reiseleitung einmal "Luftschnappen" gebucht. Er wurde postwendend wieder in sein Habitat zurückgeführt, Pedro sei dank.
Sein großer Bruder hingegen hat das volle Programm gebucht, Pedro sei dank.
Sein großer Bruder hingegen hat das volle Programm gebucht, Pedro sei dank.
Und dann war Punkt eins auch schon wieder zuende
Und dann war Punkt eins auch schon wieder zuende

2 Punkt 2

Hab lange gepennt. Bin so gegen halb 10 aus dem Zelt gekrochen. Entgegen der Vorhersagen, ist es sehr bewölkt und der Wind ist sehr heftig, Roland hat mir angeboten, dass er mir sein Fahrrad leiht zum einkaufen in Tarifa. Das Teil muss eh in die Werkstatt wegen der Federung und er nimmt mich dann auf seiner KTM wieder zurück zum Torre.

Aber zuerst habe ich meine Plane augespannt um die Sachen drunterzustellen falls es regnen sollte. Das war mal wieder eine Herausforderung an mein Improvisationstalent und Kreativität. Genau was ich brauche.

Auf der Fahrt an der Hauptstrasse entlang kam ich auch an der Stelle vorbei, wo es mich geschmissen hat. Mulmiges Gefühl irgendwie.... Aber ich hatte wenig Zeit um mich um mulmige Gefühle zu kümmern, da der Wind in Böen von schräg links vorne kam und ich sehr aufpassen musste, nicht in den Graben geweht zu werden. Sehr anstrengend das Ganze, ich bin kaum über 10KM/h rausgekommen. Wenn sogar die Surfer schimpfen über den unsteten Wind......

 

Arne in voller Fahrt....
Arne in voller Fahrt....
Arne beim planschen....he he ....
Arne beim planschen....he he ....
The Wavedancer at his best...
The Wavedancer at his best...
Barny am Start...
Barny am Start...
...und weg.....
...und weg.....

2 punkt 3

Ab jetz kost et Zaster Herr Paster.... Die Website war bis jetzt für umme. Das heißt bis 500MB. Hätt ich mit den Pics net so geast, wär wohl noch ein wenig Zeit geblieben. Aber was solls, Hauptsache wir haben Spaß für 6,50€ pro Monat. Jetzt hab ich 10 GB, mal schauen wann die aufgebraucht sind.

Der Tag begann damit, dass ich aufwachte und mein Schnarchomat war aus... Akku all...Hm, sonst hats immer gelangt. Hab meine Nachbarn gefragt, ob ich meinen Akku bei ihnen aufladen kann, dann brauch ich nicht die ganze Zeit im Sozialraum sitzen und warten bis das Teil voll ist.

Knut hat mir sogleich ein Kabel ans Zelt gelegt incl. Dreifachstecker... was soll man da noch sagen, besser geht net. Dafür werde ich ihnen morgen ein Baguette spendieren....Später hab ich wieder mit Roland im Bus gejammt was auch ziemlich cool war. Hab sogar ein bischen Gänsehaut bekommen bei "Dead Flowers" von den Stones yeeeehaaaa....

Hab dann einen Tisch gebaut aus Bambus und meiner Aluplatte. Das Dreibein (Stativ), dass ich immer dazu benutzte ist noch bei Victor im Kofferraum geblieben , als er damals meine Klamotten von der Rezeption an das Schließfach gefahren hat. Er wirds wohl die nächste Woche vorbeibringen.

Habe dann einen ausgiebigen Strandspaziergang gemacht... das Meer ist so geil und faszinierend, ich genieße jeden Moment wenn ich einfach nur dasitze und den Wellen bei ihrer Arbeit zugucke. Wusch.......

 

Ein versteinertes Insektenhotel zeugt von dem Ökobewusstsein des Neandertalers. Auch da können wir uns ein Scheibchen abschneiden.
Ein versteinertes Insektenhotel zeugt von dem Ökobewusstsein des Neandertalers. Auch da können wir uns ein Scheibchen abschneiden.
Hier seht ihr ein Phänomen für das ich echt keine Erklärung habe... und das will was heißen! Afrikanisierte Marienkäfer machen kreisrunde Fladen, die sich dann Alienmäßig in den Stein fressen und Löcher hinterlassen. Saukopf Natur sag ich da nur...
Hier seht ihr ein Phänomen für das ich echt keine Erklärung habe... und das will was heißen! Afrikanisierte Marienkäfer machen kreisrunde Fladen, die sich dann Alienmäßig in den Stein fressen und Löcher hinterlassen. Saukopf Natur sag ich da nur...
Und so siehts aus wenn Neandertalerkids im Matsch spielen... Ein seltener Blick in einen versteinerten Sandkasten ca. 1 Trillion Jahre alt.
Und so siehts aus wenn Neandertalerkids im Matsch spielen... Ein seltener Blick in einen versteinerten Sandkasten ca. 1 Trillion Jahre alt.

2 punkt 4

Hola, heute morgen wars echt diesig und entsprechend feucht. Gestern abend sind neue Nachbarn gekommen, Martin und Uta aus Frankfurt.

Sie haben mich in ihren Bus eingeladen zum Frühstück und wir haben ein wenig miteinander erzählt. Sie waren vor 4 Wochen schon mal da, genau an derselben Stelle, als ich abends meinen Krempel zusammengerafft und weggeschlossen habe. Zwischenzeitlich waren sie 4 Wochen in Marokko.

Es scheint als kommen die Leute, die schon vor dreißig Jahren schon hier waren, immer wieder hierher zurück. Irgendwie wie im Hotel California: "you can check out but you can never leave".

Ich hingegen war heute mal wieder auf dem Hausberg ca. 4 Std unterwegs. Als Wegzehrung nahm ich 4 Orangen mit, gegen Hunger und Durst. Das nächste Mal werde ich 2 mehr mitnehmen....

Oben angekommen war es echt spooky, Sicht ungefähr 10 meter, sehr windig und man konnte die riesen Windräder nicht sehen, aber hören...

Auf dem Rückweg bin ich wieder beim Buddha vorbeigekommen. Ich denke mir, wenn Buddha hier in Spanien einen Sohn gehabt hätte,

der hätts net einfach gehabt so als "Fil de Buddha"....

Das Überbleibsel eines üppigen Seelöwenmahles. Dromedar Müllerinnenart.
Das Überbleibsel eines üppigen Seelöwenmahles. Dromedar Müllerinnenart.
Bei Flut wirds in der ersten Reihe sehr feucht.
Bei Flut wirds in der ersten Reihe sehr feucht.
Mein Domizil, im Vordergrund meine doch sehr stylische, eigenwillige Konstruktion, streng nach einer Buddhistischen Zen Anleitung. Und alles ohne Inbusschlüssel.
Mein Domizil, im Vordergrund meine doch sehr stylische, eigenwillige Konstruktion, streng nach einer Buddhistischen Zen Anleitung. Und alles ohne Inbusschlüssel.
Geier im Nebel
Geier im Nebel
Geier im Sturzflug
Geier im Sturzflug
Ein wenig Urlaubsfeeling gefällig?
Ein wenig Urlaubsfeeling gefällig?
Da bekomm ich doch glatt Heimweh..... oder auch nich!!!
Da bekomm ich doch glatt Heimweh..... oder auch nich!!!

2 punkt 5

Moin zusammen, heute ist Sonntag... hat sich bis zum Nachmittag hier noch nicht rumgesprochen, dafür wieder Wind und Wolken. Hab den ganzen Morgen damit verbracht Fragebögen vom ADAC runterzuladen und an der Rezeption ausdrucken zu lassen. Das stresst mich total.

Da hilft nur cool bleiben und hakuna matata..... Übers wochenende waren ziemlich viele Spanier hier und heute mittag haben die Kids windsurfen geübt. Das war echt spannend zuzuschauen wie schnell die Gören das draufhaben. die waren so 7 bis 10 jahre alt und werden wohl auch später viel Spaß damit haben. Auch meinen obligatorischen Strandspaziergang hab ich hinter mich gebracht. Wenn Flut ist, kann man nur über die rumliegenden Felsen am Ufer lang gehen. Ich benutze dazu eine lange Bambusstange die ich mir zurechtgemacht habe, mit Feder dran

laufe ich durch die Gegend wie so ne art Gandalf für arme. Möchte nicht wissen was so mancher bei meinem Anblick denkt.....Is mir aber auch sowas von egal, hier kennt mich ja niemand hi hi....

Meine Kölner Nachbarn haben mich heute abend zum Essen eingeladen, es gab Fisch, Scampies und Hähnchen vom Grill, sehr lecker!!!

Danach hab ich mit Knut noch ein wenig Gitarre gespielt. Echt coole Leute hier.

Die Natur macht sich startklar für einen neuen Wurf
Die Natur macht sich startklar für einen neuen Wurf
Korkeichen und bunte Felsen lassen die Gegend mystisch erscheinen.
Korkeichen und bunte Felsen lassen die Gegend mystisch erscheinen.
Sparkling Spume....
Sparkling Spume....
Im Bunker- ranking belegt Spanien die hinteren Plätze.... zurecht wie ich finde. El Gordo meint: Eso es correcto!
Im Bunker- ranking belegt Spanien die hinteren Plätze.... zurecht wie ich finde. El Gordo meint: Eso es correcto!

2 punkt 6

Moin moin, diesen Tag habe ich mit extremen nichtstun verbracht. Okay der Morgen und mittag ging drauf für e-mails zu schreiben und Dokumente hochaden für den ADAC. Mein Mechaniker aus Algeciras hat mir geantwortet, dass die Teile nun da seien. Er meldet sich die nächsten Tage wenn das Moped fertig ist. Also kann es sein, dass ich nächsten Dienstag übersetze. Es geht voran! Allerdings auch mit der Telefonrechnung. Heute morgen erhielt ich eine SMS meines Anbieters, dass ich bereits Datendienste im Ausland für ca. 46.60 € genutzt habe...

Ja, danke Marokko, gut gemacht... Obwohl ich Europa net verlassen habe, wählt sich das Handy ab und an in das marokkanische Netz ein. Für "nur" 15 cent pro 10 kb....aaaarrrrggghhhh. Jetzt hab ich die mobilen Daten ausgeschaltet und Moviestar als Anbieter festgelegt. Schaun mer mal.

Morgen bin ich schon wieder eine Woche hier..the only thing that you can do, is take what ever comes to you 'cause time flies...(Porcupine Tree)

Keine neuen Pics heute, also werd ich mal ein bischen im Archiv kramen für ein wenig Augenschmaus. Hab euch lieb.....

 

 

Kurz vor der spanischen Grenze. Dieses Fläschchen füllt einen ganzen Weinkeller aus.
Kurz vor der spanischen Grenze. Dieses Fläschchen füllt einen ganzen Weinkeller aus.
Magic Blue...... El Gordo meint: "Creation imposible"!
Magic Blue...... El Gordo meint: "Creation imposible"!
Las Negras ist ziemlich blanco.
Las Negras ist ziemlich blanco.
Olles Gemäuer in Ronda
Olles Gemäuer in Ronda
 Zu meinem Vater und dem Vater meines Vaters, für das was sie sind und gewesen sind. Einfache gute Männer, die nahmen, auf die Probe gestellt um zu arbeiten, das Beste geben. für den Schutz. Welch besseres Erbe für einen Sohn!!! Aus diesem Grund ewig Dank
Zu meinem Vater und dem Vater meines Vaters, für das was sie sind und gewesen sind. Einfache gute Männer, die nahmen, auf die Probe gestellt um zu arbeiten, das Beste geben. für den Schutz. Welch besseres Erbe für einen Sohn!!! Aus diesem Grund ewig Dank
Dieser Spruch da oben bezog sich auf ein uraltes Stück Wurzelwerk von einem Olivenbaum. Sehr passend finde ich. Keine Gewähr auf die Übersetzung via Handy-App
Dieser Spruch da oben bezog sich auf ein uraltes Stück Wurzelwerk von einem Olivenbaum. Sehr passend finde ich. Keine Gewähr auf die Übersetzung via Handy-App

2 Punkt erste Woche +1

So, Wlan geht wieder!!! Nachdem ich gestern und heute morgen versucht habe ins Internet zu kommen, und gar nix mehr ging, habe ich heute abend alle Register gezogen. Mal eben kurz ins BIOS geschaut und schon hats gefluppt....GEIL!!!

Habe auch meine Lampe repariert und gerade erfahren, dass es Moped abholbereit ist. Es geht voran. Dann werde ich nächste Woche am Dienstag nach Cadiz fahren und schauen ob ich auf die Fähre komme.

Außerdem weiß ich noch net wie ich nach Algeciras gelange. Meiner Reiseleitung fällt da bestimmt was zu ein.

Hatte die letzten Tage ein bischen Durchhänger. Irgendwie keinen Antrieb sehr schlapp und zu nix Bock. Ich hab auch ein wenig geschludert, was meine Drogen angeht. Also liebe Kinder, immer schön regelmäßig die Antidepressiva nehmen!!!

Die Perspektiven sind schon wieder rosig. Auch wenn die Überschriften immer mehr mathematischen Gleichungen ähneln, mir gehts gut....

Hab jetzt die Kamera vergessen, weil ich irgendwie nicht ganz dran geglaubt habe, das mit dem Wlan wieder hinzukriegen. Also morgen wieder.

Bleibt stark....

2 Punkt 9

So, heute ist absolutes Chaoswetter mit Wind und Regen und Wolken bei bescheidenen 14 Grad. Also sitze ich schon den ganzen Morgen im Restaurant und habe eine Mail an meinen Anwalt geschickt. Mal sehen wie es da voran geht. Mein Unfallgegner hat heute keine Zeit, mal schauen wann ich morgen das Moped holen kann. Bei dem Kackwetter hab ich auch wenig Böcke wenn ich ehrlich bin.

Also gibts Augenfutter, was der Server hergibt!!!.....und der Server streikt mal wieder....El Gordo brüllt: "Caramba, Caracho una Cervesa sin"!!!

So beschissen das Wetter, so Mystisch die Kulisse Marokkos...
So beschissen das Wetter, so Mystisch die Kulisse Marokkos...
Rehts Tarifa, links die kleine Insel, dahinter Afrika, geheimnisvoll, dunkel, zauberhaft....
Rehts Tarifa, links die kleine Insel, dahinter Afrika, geheimnisvoll, dunkel, zauberhaft....
Und hier einer der (mittlerweile) Eingeborenen, mit Jagdbambus,mit der Feder wird das arme Opfer zu Tode gekitzelt. Diese uralte Jagdtradition steht auf dem Index des WWF und wird nur noch zu Demozwecken wiederbelebt z.B. von diesem Gandalf für Arme.
Und hier einer der (mittlerweile) Eingeborenen, mit Jagdbambus,mit der Feder wird das arme Opfer zu Tode gekitzelt. Diese uralte Jagdtradition steht auf dem Index des WWF und wird nur noch zu Demozwecken wiederbelebt z.B. von diesem Gandalf für Arme.
In Ermangelung einer Höhle, hat der fintenreiche Neandertaler- Ost, seine Höhlenmalerei einfach auf einem ollen Baumstamm seinem Wunsch nach Erweiterung des Nahrungsmittelangebotes Ausdruck verliehen.
In Ermangelung einer Höhle, hat der fintenreiche Neandertaler- Ost, seine Höhlenmalerei einfach auf einem ollen Baumstamm seinem Wunsch nach Erweiterung des Nahrungsmittelangebotes Ausdruck verliehen.
Was passiert wenn du mir sagst dass du mich liebst? Die Antwort seht ihr auf diesem Bild: Man bekommt sofort ein paar aufs Maul...mit Zunge!!! Dieses Werk wurde mir freundlicherweise von Susanne zur Verfügung gestellt. In der Nähe von Bolonia aufgenommen
Was passiert wenn du mir sagst dass du mich liebst? Die Antwort seht ihr auf diesem Bild: Man bekommt sofort ein paar aufs Maul...mit Zunge!!! Dieses Werk wurde mir freundlicherweise von Susanne zur Verfügung gestellt. In der Nähe von Bolonia aufgenommen
Veronika, der Lenz ist da........
Veronika, der Lenz ist da........

So, jetzt hab ich nen Plan wie ich morgen zum Moped komme. Rolands Fahrrad muss nach Tarifa (10 km) in die Werkstatt. Also werd ich das Teil dorthin bringen nachdem wir gejammt haben versteht sich. Dann nehme ich den nächsten Bus nach Algeciras, geht alle eineinhalb Std. Dann muss ich zur Bank 700 Tacken holen, dann mit Taxi zur Werkstatt, weil ich find das im Lewe net...Ich darf nur net den Helm und die Jacke und des navi vergessen....dann reite ich morgen Nachmittag wieder durchs wilde Andalusien. Das Wetter soll auch mitspielen, besser gehts net.

2 Punkt 10

Und schon wieder eine Decade...und Uwe is on the road again!!! Hat alles geklappt, bis auf die Bank.

Also erst mit dem Rad nach Tarifa, zu Fuß zum Busbahnhof, Bus ging um 12 Uhr und ich hatte noch ne halbe Std. Genug Zeit fürn Cafe solo und ein Kaffeestückchen. Dann um 13 Uhr in Algeciras, ab ins Taxi und dem Fahrer klargemacht, dass ich erst ma zur Bank muss. Er hat mich dann zu einer chaufiert. Ich da rein und Schock....ca. 10 Leute vor mir!!!! nur ein Kassenschalter, aber nicht so wie in Deutschland sondern irgendwie ganz ohne Panzerglas etc.

Hm, vielleicht haben die gar kein Bargeld. Ich weiß, dass der Automat nur 500 ausspuckt und Nacho gesagt hat, nur Bares is wahres.

Zwei Nebenschalter mit emsig telefonierenden Angestellten. Hm... ich warte , das Taxi ebenfalls....Nicht ein Blick in meine Richtung die ganzen gefühlten 5 Minuten lang. Irgendwann frage ich die junge Dame ob sie der englischen Sprache mächtig sei?! Sie nickt leicht verunsichert, und ich sage, dass ich 700 Tacken brauche weil  der Automat nur 500 rausrückt, muss ich hier Geld abheben. Wahrscheinlich hat sie das Wort Geld noch nie gehört..... Sie meint ich muss dafür mit meiner Bank telefonieren....Ich merke gleich, dass ich hier nicht weiterkomme, rolle mit den Augen und gehe nach draußen zum Automaten. Der erste Versuch doch noch 700 abzuheben schlägt fehl. 500 passt da schon eher. Hab noch 170 € in der Tasche, die Rechnung beträgt 678 Tacken.  Taxi kost nen 10er, also Hosen runter... Nacho ist nicht da und der Angestellte, der zum Glück etwas englisch spricht telefoniert mit dem Chef.

Den Rest löhne ich dann mit der Kreditkarte indem ich mir vom Baren 60 € zurückbehalte, damit ich nicht total blank bin. Also das Moped läuft wieder, Lenker ist ein wenig verzogen Beule im Tank immer noch drin und Dreck und Schrammen auf der rechten Seite, aber es läuft und das ist die Hauptsach.

To be continued......

Genau hier hats mich erwischt... Ich werd hier niemals wieder links abbiegen!!! Auch El Gordo meint:" Eso es Mejor"!
Genau hier hats mich erwischt... Ich werd hier niemals wieder links abbiegen!!! Auch El Gordo meint:" Eso es Mejor"!
Der Wind hier ist echt Hammermäßig. Kein Wunder tummeln sich doch hier jede Menge Surfer mit Segeln und Drachen.
Der Wind hier ist echt Hammermäßig. Kein Wunder tummeln sich doch hier jede Menge Surfer mit Segeln und Drachen.
Der gefangene Fisch wird vom Haken befreit und dann zum Sterben einfach auf die Rampe geschmissen...irgendwie ziemlich respektlos.  Dann schon lieber mit der Bambusfederlanze totkitzeln...echt!!!
Der gefangene Fisch wird vom Haken befreit und dann zum Sterben einfach auf die Rampe geschmissen...irgendwie ziemlich respektlos. Dann schon lieber mit der Bambusfederlanze totkitzeln...echt!!!
Ein Männlein steht in der Pampa...
Ein Männlein steht in der Pampa...
Der Fels in seinem Bett
Der Fels in seinem Bett

2 Punkt 11

Welch ein schöner Tag war das heute. Nach einer sehr kalten Nacht, schien heute fast ununterbrochen die Sonne. Und es war auch nicht so windig wie sonst. Ich hab seit langem mal wieder nachts gefroren. Die Leute die schon seit Jahrzehnzten hierher kommen, sagen alle, dass sich das Klima verändert hat. Hier ist es sehr viel kälter als früher um diese Jahreszeit. Also wenn der Wind nicht ist dann hat die Sonne schon ganz schön Kraft....

Ab morgen mittag hat sich Levante angekündigt. Ein Stürmchen der Windstärke 10, allerdings von Landseite aus, dann wirds vielleicht nicht ganz so unangenehm. Susanne und Ihr Mann sind heute abgereist an die Costa del Sol nach Las Negras und morgen früh wollen meine Nachbarn Günter und Sabine Richtung Portugal dem Sturm entfliehen. Ich sehe dem Ganzen gelassen ins Auge. Ich hoffe nur, dass bis Dienstag der Spuk ein Ende hat. Sonst bleib ich halt noch ne Woche....Hakuna Matata, nur kein Stress. Da ich nix gebucht hab, bin ich frei zu entscheiden was immer mir richtig erscheint.

 

Meine Nachbarn Knut und Gabi, von denen ich meinen Strom beziehe und ab und an nen Kaffee oder lecker gegrilltes.....
Meine Nachbarn Knut und Gabi, von denen ich meinen Strom beziehe und ab und an nen Kaffee oder lecker gegrilltes.....
Das ist der Campingbus von Sammy, da ist wirklich alles drin, was man so braucht unterwegs, Bett, Küche, Sitzecke, Dusche/WC, Heizung und das alles auf einem Iveco Chassis für schlappe 57.000 €, gefällt mir gut!!!
Das ist der Campingbus von Sammy, da ist wirklich alles drin, was man so braucht unterwegs, Bett, Küche, Sitzecke, Dusche/WC, Heizung und das alles auf einem Iveco Chassis für schlappe 57.000 €, gefällt mir gut!!!
Das ist das Geschoss von Markus und Susanne. Wenn man wendig und mobil sein möchte....Gefällt mir auch gut...
Das ist das Geschoss von Markus und Susanne. Wenn man wendig und mobil sein möchte....Gefällt mir auch gut...
Susanne und Markus
Susanne und Markus
Die Surfermeute nimmt Abschied.
Die Surfermeute nimmt Abschied.
Ein Traum von Moped. Wunderschönes Custom Bike. Bin gleich mit beiden Füßen ins Fettnäpchen, als ich Barny fragte ob er mir mal seine "Harley" zeigt....
Ein Traum von Moped. Wunderschönes Custom Bike. Bin gleich mit beiden Füßen ins Fettnäpchen, als ich Barny fragte ob er mir mal seine "Harley" zeigt....
Design oder nicht sein.......
Design oder nicht sein.......
Was guckst du?
Was guckst du?
Bei dem Schlappe braucht man eigentlich keinen Seitenständer... Digger Hund unser Katz...
Bei dem Schlappe braucht man eigentlich keinen Seitenständer... Digger Hund unser Katz...

2 Punkt Dutzend

So, nun bekommen wir den Levante gelesen. Mir wurde mitgeteilt, dass ab 16:00 Uhr so eine Art mini Weltuntergang bevorsteht Namens Levante. Das ist normalerweise ein sehr starker Wind der 2bis 3 Tage bläst. Das Außergewöhnliche dieses Mal, ist der extreme Starkregen dabei.

Ich habe alle meine Habseligkeiten unter die Plane gepackt und mit Heringen am Boden festgetackert. Gepisst hats aber nun schon um 2 Uhr.

Frage an die Reiseleitung:"Was is da los"? Is denn auf nix mehr Verlass? Vielen Dank auch ihr Klimawandelleugner und Verursacher...

Und schon genug aufgeregt für heute.

Ich sitze mal wieder hier im Trockenen und schaue zu wie sich die Brandung unermüdlich an den Strand wirft. Werde gleich mal was leckeres zu Essen bestellen.

Alles Sturmfest vertäut, Levante kann kommen...
Alles Sturmfest vertäut, Levante kann kommen...
In Deckung..jetzt wirds ungemütlich!!!
In Deckung..jetzt wirds ungemütlich!!!
Sensation!!! Ich habe das Ur- Rad gefunden!!!!
Sensation!!! Ich habe das Ur- Rad gefunden!!!!

Dieser, lediglich einer meiner unzähligen weiteren sensationellen Entdeckungen, Meilenstein der archäologischen Quantensprünge, ohne allzusehr auf die Kagge hauen zu wollen, mag auf den ersten Blick seine Raffinesse hinter einer urtümlichen Schlichtheit verbergen. Vergebens, und absolut chancenlos, ob meines durch und durch geschulten fachmännischen Auges.

Wahrscheinlich aus purer Langeweile, von Sturheit und völlig planlosem Zerstörungswillen getrieben, aus dem vollen Stein von kreativer Neanderhand auf Hochglanz gehämmert, entstand dieses Artefakt ungebändigten Forscherdrangs an einem launischen, verregneten, stürmischen Januarnachmittag vor genau einer halben trillion Jahren um 15:24Uhr. Kann natürlich wegen der Winterzeit auch eine gute Stunde später gewesen sein. Ich recherchiere noch.

Ich sehe vor meinem geistigen Auge wie, nennen wir ihn Pir- Elli, mit seiner neuesten Errungenschaft, von seinen staunenden Stammesbrüdern und Schwestern verspottet und ausgelacht an der Strandböschung stehen um den Rock rollen zu lassen.

Was allerdings bei aller Aufregung übersehen wurde, war die Erfindung der Achse, die diesen Gegenstand aus dem Zustand der Unnützigkeit in etwas vielleicht Brauchbares transformiert hätte. Nun ja, mag es Frust gewesen sein, oder die pure Freude am Absurden, ein beherzter Tritt gab dem Teil den nötigen Spin, um unter anfänglich begeistertem Ahhh der sensationsgeifernden Rotte den Hang runterzurollen und mit einem Glunsch und enttäuschtem oooochhhhh im Meer zu verschwinden.

Vom Stammeshäuptling daraufhin zur Strafe auf die stille Treppe geschickt, mit der Aufforderung endlich mal was Vernünftiges zu erfinden, wie zum Beispiel einen Kalender, verliert sich die Spur unseres liebenswerten Pir- Elli in den unendlichen Weiten der Vergangenheit. Ich bleibe dran!!! Denn ich habe das komische Gefühl, da kommt noch was.

Jedenfalls werde ich das Ur- Rad dem Louvre zur Verfügung stellen, damit es seinen Platz dierekt neben dem Ur- Meter, dem Ur- Liter, dem Ur- Kilo und dem Ur- Pils einnehmen kann. Salud!

2 Punkt dreizehn

Was für eine Nacht!!! Der entfesselten Gewalt Levantes nur durch die dünne Zeltwand geschützt, habe ich kaum ein Auge zugemacht. Der Sturm hält nun schon den ganzen Tag an mit Windstärke 10, in den Böen bestimmt auch Orkanstärke. Er soll auch morgen noch sein Unwesen treiben was mich dazu verdammt noch eine Woche länger hierzubleiben. Ich würde vollbeladen im Graben landen und das brauche ich net.

Da es zum Glück nicht regnete, habe ich in Begleitung von Petra und ihrem Hund, einen kleinen Spaziergang hoch zum Mirador gemacht. Der Abstieg auf der anderen Seite war dermaßen stürmisch, dass man aufpassen musste nicht weggeweht zu werden. Überall abgerissene Äste und geknickte Bäume.... Im Restaurant habe ich dann etwas gegessen, weil an meinem Zeltplatz nicht daran zu denken ist. Heute morgen hat mich Gabi zum Kaffee in Ihr Wohnmobil eingeladen. Hab dann im Warmen mit Knut Geschichten aus unserem Leben ausgetauscht. Die Leute hier sind wie eine große Familie und kennen sich schon seit Jahrzehnten. Sie geben mir das Gefühl ein Teil der Gemeinschaft zu sein, obwohl ich mit surfen, außer im Internet, nix zu tun hab.

 

Auf dem Bild kommt der Wind gar nicht so rüber....aber die Schaumkronen sprechen Bände.
Auf dem Bild kommt der Wind gar nicht so rüber....aber die Schaumkronen sprechen Bände.
Mein kleiner grüner Kaktus....
Mein kleiner grüner Kaktus....
Für meine Süße zu Hause....
Für meine Süße zu Hause....

2 Punkt 2 te Woche

Nachdem es heute morgen immer noch gestürmt hat wie verrückt habe ich um eine Woche verlängert. So langsam habe ich den Eindruck, daß ich hier gar nicht mehr weg möchte.... Schließlich muss ich ja noch den Ur- Pir- Elli Kalender finden. Aber ich habe einen Plan und der wird erfüllt.Basta!!!

In Tarifa war ich bei der Insel Palomas und es war nicht möglich irgendwie trocken zur anderen Seite zu gelangen durch die hohen Wellen und die Gischt....Das Wetter soll nun etwas besser werden. Schaun mer mal.

Wusch.......
Wusch.......
Lilie oder Orchidee? Egal, Hauptsach schee!!!
Lilie oder Orchidee? Egal, Hauptsach schee!!!
Ha, wusst ichs doch, in meinem Archiv geblättert fand ich ein spätes Frühwerk, b.z.w. frühes Spätwerk eines Nachfahren von olle Pir- Elli. Aber auch ihm erschloss sich die Funktion einer Achse noch nicht auf Anhieb.
Ha, wusst ichs doch, in meinem Archiv geblättert fand ich ein spätes Frühwerk, b.z.w. frühes Spätwerk eines Nachfahren von olle Pir- Elli. Aber auch ihm erschloss sich die Funktion einer Achse noch nicht auf Anhieb.

2 Punkt 15

Sehr geehrter Herr Binder,

hier spricht Ihre Resieseleitung!

 Aus Ihrem mittlerweile ellenlangem Beschwerdeformular, geht u.A. hervor, dass Sie sich immer noch nicht entschließen konnten mit der Fähre nach Teneriffa zu fahren. Angeblich wegen zuviel Wind!!!

Hallo, Sie als Motorradfahrer dürften doch auch ein kleines bischen Fahrtwind vertragen oder? Nun ja, wegen Weicheiern wie Ihnen legen wir uns mit den ganzen Windsurfern hier an und regeln das Ganze halt exclusiv für Sie runter auf 1 bis 2 Knoten, damit Sie endlich aufhören uns auf den Sack zu gehen und sich nicht mehr vor Langeweile aufs Beschwerdebriefeschreiben stürzen.

Ach ja, Sonne möchte der Herr ja auch noch.... da haben wir im Moment einen klitzekleinen Lieferengpass. Das dürfte sich aber bis Dienstag erledigt haben. Als kleine Wiedergutmachung, links ein Bild aus froheren Tagen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Reiseleitung, wo immer guckt, dass alles läuft und wenns nur die Nase ist.

Der Wind hat nachgelassen und die Sonne kam auch mal kurz raus. Vom angekündigten Regen ist weit und breit nix zu sehen. Also habe ich meine Plane wieder hergerichtet und auch sonst wieder alles auf die Reihe gebracht.

Ich habe seit drei Tagen das erste mal wieder auf der Bank am Meer gesessen und geklimpert. Werner hat sich dazugesellt mit seiner edlen Martin und mit Mundharmonika und wir haben ein wenig zusammen gespielt, Songs wie hey Joe, und Sachen von Dylan, Tom Petty und ich habe ihm mein Lied vorgespielt, von dem er echt begeistert war. Nach einem ausgiebigen Strandspaziergang der zum großen Teil wegen der Flut über die Felsen ging, bin ich erst mal duschen.

In Tanger hat man den Sturm genutzt, um sich jeder Menge Tang zu entledigen, der sich nun hier am Strand bei Ebbe niederlässt und vor sich hin gammelt. Während ich hier im Sozialraum sitze und schreibe, kommt mein lieber Nachbar Knut, mit einem Teller frisch gegrilltem Hähnchenbein und Rosenkohl. Stellt das ganze mit einem schelmischen Grinsen vor mich hin und mit den Worten:" Dein Abendessen" wünscht er mir guten Appetit und verschwindet wieder.... Besser gehts net.....

2 Punkt 16, der erste Februar

Meiner Reiseleitung werd ich was erzählen!!!! Von wegen wenig Wind und das Wetter sollte vielleicht mal in die Wetter- App gucken. Da steht ganz groß Sonnenschein drin. Jetzt solls auch noch so richtig kalt werden hier. Von Sonntag an nur noch Temperaturen von 9 bis 11 Grad....fuck, aber was solls, ich bin ja ab Dienstag unterwegs in die Sonne und in die Wärme.

Hab nen Mega- Spaziergang gemacht uncd hab mit Roland und Werner gejammt. Hat richtig Spass gemacht weil wir keine Profis sind und fast keine Ansprüche haben. Echt cool...

Mein erster Sandengel....etwas missraten und nur schwer erkennbar....
Mein erster Sandengel....etwas missraten und nur schwer erkennbar....
Ein weiteresFluchtgefährt?
Ein weiteresFluchtgefährt?
Unter der Erde könte sich glatt Hydra verbergen. Irgendwie erinnert mich das Ganze hier an Schuppen.
Unter der Erde könte sich glatt Hydra verbergen. Irgendwie erinnert mich das Ganze hier an Schuppen.
zwischen dem Surfer und dem Pfosten, am unteren Ende der dunklen Wolke hat sich eine Windhose gebildet, habs leider zu spät gesehen, da war leider nur noch ein kleiner Zipfel übrig.
zwischen dem Surfer und dem Pfosten, am unteren Ende der dunklen Wolke hat sich eine Windhose gebildet, habs leider zu spät gesehen, da war leider nur noch ein kleiner Zipfel übrig.

2 Punkt 17

Freitag... noch drei mal schlafen, dann gehts los, endgültig in den warmen Süden. gestern Abend, als ich wie jeden Abend hier im Sozialraum saß, kamen das Bikerpärchen, mit dem ich am Abend meines Unfalltages gesprochen habe. Sie waren überrascht mich noch hier zu sehen, weil ich damals noch unter dem Eindruck des Schocks und der Drogen gemeint habe, in ein bis 2 Wochen auf La Gomera zu sein. Sie waren die ganze Zeit, 6 Wochen, in Marokko unterwegs gewesen. Panny schreibt für verschiedene Motorradmagazine Reiseberichte und verdient damit seine Kohle. Wir hatten ein sehr interessantes Gespräch über Ihre Erfahrungen auf dem anderen Kontinent.

Heute  war das Wetter sehr schön aber auch einiges Kühler als die letzten Tage. Es soll ab Sonntag noch kälter werden.... 

Das Krad-Nomaden Lager
Das Krad-Nomaden Lager
Auf diese Website zu schauen, lohnt sich nicht nur für Biker die eine Weltreise planen....
Auf diese Website zu schauen, lohnt sich nicht nur für Biker die eine Weltreise planen....
Torre de la Pena von oben. Ich campiere ganz links unter den Bäumen.
Torre de la Pena von oben. Ich campiere ganz links unter den Bäumen.
Eine weitere Sensation, von mir entdeckt und exklusiv nur für Euch zum ersten Mal der Öffentlichkeit zugänglich gemacht: Die Eintagsschlange..
Eine weitere Sensation, von mir entdeckt und exklusiv nur für Euch zum ersten Mal der Öffentlichkeit zugänglich gemacht: Die Eintagsschlange..

Die Skeptiker unter Euch werden sagen: "Eintagsschlange!!! Jetzt hat er schon nen Inselkoller noch bevor er überhaupt da is..."!

Und wie bitteschön wollt Ihr erklären dass sich das Tier gehäutet hat mit gesamten Inhalt? Na?

Saukopf Natur macht keine unnötigen Sachen, drum hat sie auch bei dieser Spezies auf Fress- und Ausscheidungsorgane verzichtet. Klar wenn man nur einen Tag Zeit hat dann mag man diese nicht mit Kochen oder Geschirrspülen vertun. Geschweige denn Jagen oder was anpflanzen. Keine Zeit halt.

Also meine Erklärung ist: Diese absolut endemische Art kommt nur hier am Torre vor ist wahrscheinlich Nachtaktiv, deshalb noch nie beobachtet worden und wird wohl nach mir benannt werden. Also liebe Kinder, zu Hause bitte nicht nach denken!!!! Wenn ihr in Zukunft von der torrenatteralis uwinii hört. Links übrigens der Gerburtsstumpf dieses wirklich äußerst ausergewöhnlichen Lebewesens.

Und wieder neigt sich ein ereignisreicher Tag seinem spektakulären Ende zu.
Und wieder neigt sich ein ereignisreicher Tag seinem spektakulären Ende zu.

2 Punkt 18

Der Tag begann mit dem ruhigen Sound zweier Transalp. Panny und Simon schauten kurz vorbei um sich an die Costa del Sol zu verabschieden.

Ich hab mich dann schlaftrunken aus meinem Schlafsack geschält und den Beiden Tschüss gesagt. Panny gab mir noch nen Aufkleber mit seinem Logo und der Web- Adresse. Dann der obligatorische Kaffee bei Knut und Gabi mit ausgiebigem Gespräch und nachdem ich mit dem Klampfen am Meer, Roland war mit seinem Moped unterwegs, fertig war, hab ich gefrühstückt und bin bei Ebbe den Strand entlang. Ich wollte noch ein Stück an der Küste weitergehen, aber die einsetzende Flut versperrte mir den Weg an den Felsen entlang. Also zurück marsch marsch.

Das Flüchtlingsboot , so habe ich erfahren, bleibt da am Strand zurück und wird dort auch zum Wrack werden wie soviele andere. Die Polizei nimmt lediglich den Motor mit. Es ist auch nicht erlaubt irgendwelche Teile davon abzunehmen.... Irgendwie ziemlich merkwürdig das Ganze. Da liegen noch Klamotten drin und jede Menge Plastikmüll und niemand kümmert sich darum. Nun ja, werden schon wissen was sie da wollen.

Alles in allem ein wunderschöner sonniger Tag mit angenehmen Temperaturen und wenig Wind. Dickes Lob an die Reiseleitung! Weiter so!

 

Von hier aus gehts überall hin
Von hier aus gehts überall hin
So wird der gemeine Spaziergang zur Herausforderung mit garantiertem Spaßfaktor und nassem Schuh...
So wird der gemeine Spaziergang zur Herausforderung mit garantiertem Spaßfaktor und nassem Schuh...
Also in Sachen Felsdesign ziehen sie hier alle Register...Respekt!
Also in Sachen Felsdesign ziehen sie hier alle Register...Respekt!
Einfach nur wunderscön....
Einfach nur wunderscön....

2 Punkt nanananineteen

Nach diesem wunderschönen Tag  hatte ich versäumt auf die Wetterapp zu gucken. Um 4 heute morgen wurde ich wach, trotz Ohrestopfen, durch den Sturmwind und Starkregen. Was für ne Kagge. Ich hatte 2 Optionen: Raus und die Plane am Boden festtackern damit das Zeug darunter trocken bleibt und die Plane heil, oder liegen- und trockenbleiben und hoffen, dass es net schlimmer wird. Ich blieb liegen und trocken und es kam schlimmer. der Wind wurde so stark, dass es soger einen Hering an meinem Zelt aus dem Boden zog und damit dem waagrechten Regen freie Bahn bot. Schlafsack blieb einigermaßen trocken, durch die darunterliegende Luftmatratze, aber meine Hosen und Pullover wurden ziemlich nass. Ich versuchte irgendwie doch noch Schlaf zu finden, da fiel mein Schnarchgerät aus und das Ladegerät fürs Handy. Ich dachte bei mir wäre Wasser in die Steckdose gelaufen, was mich nicht gewundert hätte. Aber als ich später Kurt traf, sagte er mir, dass bei ihm die Kabeltrommel nass wurde. Als es dann hell wurde ging ich runter ins Restaurant Kaffee trinken und trocknen....Wird Zeit, dass ich auf die Kanaren komme. Übermorgen isses so weit...wenn nix dazwischenkommt.....

When the Storm is gone, the sun still refuses to shine.
When the Storm is gone, the sun still refuses to shine.
An diesem wunderschönen Ort schrieb ich Wavedancer. Foto ist von Herbert aufgenommen und freundlicherweise mir überlassen.THX...
An diesem wunderschönen Ort schrieb ich Wavedancer. Foto ist von Herbert aufgenommen und freundlicherweise mir überlassen.THX...

2 Punkt 20

So, da  wären wir nun, die vorläufig letzte Nacht hier am Torre... Es wir hier immer kälter und der Wind geht mir sowas von auf den Sack... Morgen gehts in wärmere Gefilde. Knut hat heute Abend Schweinelende gegrillt und hat mich zum essen eingeladen. Ja, ich werde diese Art von

Freundschaft vermissen. Aber eine Tür schließt sich, eine Andere öffnet sich. Ich mach mir da keinen Kopf drum.

Durch den Regen und Wind die letzten Nächte, ist Wasser ins Zelt gekommen. Ich habe meine Picknik Decke, die als Unterlage dient, zum trocknen auf die Leine gehängt. Durch den starken Wind, hat es die Folienbeschichtung an der Unterseite abgefressen....Jedem Surfer den ich traf, hab ich heute gesagt dass den scheiß Wind der Teufel holen soll. Ich stieß dabei auf absolutes Unverständnis. Marek erklärte mir sogar die Hintergründe, wie Surferparadies und Windstärken zusammenhängen. Hmm kann man so sehen....

Also liebe Kinder, ich bin dann mal weg, nachten...

2 Punkt drei Wochen

Sehr geehrter Herr Binder,

 

als die Reiseleitung  Ihres Vertrauens, nehmen wir selbstverständlich Bezug auf Ihre neuerliche  Bechwerdeliste und möchten nur mal eben auf  einen Punkt  besonders eingehen, der Ihnen wohl ganz besonders am Herzen liegt, bzw. in Ihrem Fall am verfrorenem Arsche. Dem Wind!!!

Was, bitteschön, haben Sie sich denn unter einem Windsurferparadies vorgestellt ?? Nicht, dass wir auf unsere rein rhetorische Frage wirklich eine Antwort hören möchten.

Sie hatten ja die Wahl zwischen dem  Rentnerparadies an der Costa del Sol und den richtig coolen Jungs, zu denen Sie ja offensichtlich nicht gehören. Und was zur Caracho, verstehen Sie nicht an dem Wort COOL?

Nun denn, wir sind keine Unmenschen und upgraden Ihre Überfahrt  nach Teneriffa mit einer Doppelkabine auf. Selbstverständlich kostenlos!!!

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Reiseleitung , wo immer guckt, dass es an nix fehlt.

Ja ihr lieben, da habt ihr richtig gelesen, aber der Reihe nach. Heute morgen war nach einer weiteren sehr stürmischen, kalten (4 Grad) Nacht sehr gutes Wetter. Nachdem mir Gabi meinen Morgenkaffee gebracht hat hab ich mich um 9 Uhr ans Packen gemacht. Die Planen zum trocknen aufgehängt und dann den Sand abgebürstet, die Sachen verstaut in ihre diversen Behältnisse und zwischendrin zu Knut und Gabi aufen Kaffee zum Aufwärmen. Dann kamen immer mal wieder Leute zum verabschieden und staunen vorbei.

Dann hab ich für die drei Wochen campen mal eben 230 Tacken gelöhnt... ist aber auch ein geiler Platz wenns nicht grad stürmt und saukalt ist.

Um viertel nach 12 wars dann endlich soweit. Auf gen Norden.... Ja, man muss erst mal nach hinten ausholen, um einen großen Wurf zu machen.

Die Fahrt war wirklich sibirisch trotz Dreifingerhandschuhen und Trainingshose unter der Ledernen. Zum Glück war es nicht so weit. Um kurz nach eins war ich stolzer Besitzer eines Fährtickets nach Teneriffa. Hab mich dann mit einem jungen Spanier unterhalten, der auf Teneriffa arbeitet und sich erst eine 600er Honda gekauft hat die er auch mit auf die Fähre nimmt. Um 3 uhr begann das Boarding wobei die Mopeds zuerst drauf durften..... Nachdem ich mein Zeug gekrallt und mich bis zu meinem Sitz durchgefragt hab, musste ich mit Entsetzen feststellen, dass dort keine Steckdosen waren. Hm, ich bin zum Stewart und habe nach Steckdosen gefragt und ihm erjklärt, dass ich zum Schlafen dringend eine brauche, wegen dem Gerät gegen die Atemaussetzer. Er kam mit dem Bordarzt wieder und begutachtete das Teil. Mit verschwörerischem Augenzwinkern sagte er mir, dass er nach dem Ende des Boardings wiederkommt und die Sache klärt. Ich machte es mir im Pullmannsitz gemütlich und dann kurz nach 5 kam er wohl mit einem Offizier vielleicht sogar der Käpt'n und dann führte er mich in eine Kabine!!!!

Für so ein Teil latze ich normal 350 Tacken extra und kurz vor Weihnachten hätte mich das 730 € extra gekostet.... Jetzt hab ich den ganzen Spass für umme. Besser gehts net. Ich geh jetzt mal Pizza mampfen.

Hasta luego Cadiz
Hasta luego Cadiz

Ach ja, als ich mir die Internetkarte, 4Std. für 1,95€, gegauft hab, stand da auch noch ein sogenannter "Travelpack" Cola- Fläschchen ....Fuck, die Pizza, die Haribos, das schaukelnde Schiff.. Das Zeug war verdammt teuer!!! Das bleibt Drinn!!!!

Telefon geht net, kanns Passwort fürs WIFI nich eingeben....Also ihr Lieben daheim keine Sorgen, alles gut.

Antonio wartet mit mir aufs Boarding. Ich falle irgendwie immer gleich auf...keine Ahnung wieso!!! grins....
Antonio wartet mit mir aufs Boarding. Ich falle irgendwie immer gleich auf...keine Ahnung wieso!!! grins....

2 Punkt 22

Nun bin ich also tatsächlich auf dem großen Wasser in Richtung Kanaren. Die Nacht war trotz allem Luxus, sehr unruhig.

Das Böötchen schaukelte mich in den Schlaf und auch wieder raus. Es knarrt und ächzt wie ich, wenn ich morgens aufstehe, die ganze Nacht durch. Es erinnert an das Lied: "The Lament of the nithered Mercenary" von Crippelt Black Phoenix. Aber wenn ich sehe, wie Andere hier in den Sitzen und Bänken die Nacht verbringen, ist mein lamentieren auf verdammt hohem Niveau.

Das Frühstück gibts nur bis um 10 Uhr...Kanarenzeit. Als ich um halb 10 kam, war es hier schon halb elf.... Das Mittagessen hab ich nicht versäumt, es war sehr lecker und ist, wie Frühstück und Abendessen im Fahrpreis enthalten. Wusste ich nicht, hat mir Zeus gesagt, ein spanischer Musiker, der mit seinem Bruder Marc nach Lanzarote unterwegs ist. Auch hier treffe ich nette Menschen und habe das ein oder andere Gespräch auf englisch, oder mit Händ und Füß.

 

In Ermangelung neueren Bildmaterials eins noch aus meinem Fundus...
In Ermangelung neueren Bildmaterials eins noch aus meinem Fundus...

Kagge mir is schlecht... ich glaub ich bin Seekrank. Kann natürlich auch an den Colafläschchen liegen...Hab ich erwähnt das der "Travel Pack"

500g schwer ist? Dürfte eine ungesunde Mischung aus beidem sein. Aber was nicht sein darf, dass nicht sein kann. Ich lege mich auf Seekrank fest und Basta!!

Auch El Gordo meint: Si, klaro!!!

2 Punkt 23

Liebe Grüße von Teneriffa, und zwar aus der Hauptstadt Santa Cruz.Ich habe mir ein Hotelzimmer genommen, weil die Fähre fast 2 Std. Verspätung hatte wegen dem Sturm. Antonio meinte heute abend, wir hätten noch Glück gehabt mit dem Wetter, sonst um diese Jahreszeit isses so richtig heftig. Ich habe mir gestern Abend Tropfen geben lassen vom Bordarzt, der hatte die schon parat... und die haben sofort gewirkt. Ich hab heut einige kotzen sehen....bei dem Wind kein schöner Anblick....Zwei Tage auf der Fähre ist schon heftig bei so nem Wetter. Als ich hier angekommen bin, hats geregnet. Aber es ist schön warm, so um die 16 Grad. Abgestiegen bin ich im Hostel Pension Mova...den ganzen Kram 2 Treppen hoch...Mannomann, ich war batschnass geschwitzt. Und der Typ an der Rezeption hat vielleicht geguckt. Der konnt gar net glauben was er da gesehen hat. Ich hab vor der Tür nen Typ getroffen der aus Deutschland kommt und auch dort wohnt. Der meinte wohl, dass ich noch Glück hatte überhaupt ein Zimmer zu kriegen, weil die am WE Kirmes haben. Ich hab Ihm beim Hochgehen gleich mal Rucksack und Klampfe aufgedrückt....Morgen check ich mal nen schönen Campingplatz, dann erforsche ich auch diesen Teil der Welt. Und Ihr seid live dabei....besser geht net!!!

Der Himmel über Gran Canaria.... nach kurzer Zeit war mein Objektiv von der Gischt total salzig.
Der Himmel über Gran Canaria.... nach kurzer Zeit war mein Objektiv von der Gischt total salzig.
Der Wind hatte bestimmt Stärke 10
Der Wind hatte bestimmt Stärke 10
Das Wasser schien stellenweise zu kochen.
Das Wasser schien stellenweise zu kochen.
Schräglage wie mein Moped...
Schräglage wie mein Moped...
Statt Traumschiff, ein Raumschiff. Im Hafen von Gran Canaria.
Statt Traumschiff, ein Raumschiff. Im Hafen von Gran Canaria.
Das hamse aus Legos zusammengesteckt. Sogar aerodynamisch wg. dem Wind.
Das hamse aus Legos zusammengesteckt. Sogar aerodynamisch wg. dem Wind.
Die Pullmann Sitze, zum Glück ohne Steckdosen ;-)
Die Pullmann Sitze, zum Glück ohne Steckdosen ;-)
Der Speisesaal....
Der Speisesaal....
Spektakulärer Empfang in Santa Cruz.....
Spektakulärer Empfang in Santa Cruz.....
Der Regenbogen war heute mein ständiger Begleiter. Und wirklich alles was man außen berührte war voller Salzkristalle.
Der Regenbogen war heute mein ständiger Begleiter. Und wirklich alles was man außen berührte war voller Salzkristalle.

2 Punkt 24

So langsam komme ich der Sache näher. Nachdem ich heute Nacht etwas gefröstelt habe, keine Heizung und ein Laken zum zudecken, kam ich aber wieder ganz schnell auf Betriebstemperatur. Der ganze Kram musste nämlich wieder runter. Und diesmal kein Opfer in Sicht, dem ich das ein oder andere aufs Auge hätte drücken können. Nun ja, ich sehe das sportlich und nehms als Morgenübung.

Mein Consierge war genauso erstaunt wie abends zuvor, lag vielleicht am Tageslicht. Er war erst einigermaßen beruhigt, als ich ihm versicherte, schon 5000 Km so unterwegs zu sein. Es hatte wohl wieder geregnet, denn das Moped war nass und nachdem ich gepackt hatte. gings auch schon los. Camping Montana de Roja im Süden das Ziel. Über die Inselautobahn noch keine Stunde fahrt. 15 Tacken die Nacht, dafür alles sauber und freies WLAN.

Ich hab eine Woche gebucht, dann gehts weiter.

Im Restaurant sind sie sehr freundlich und ich hatte gegrillte Makrele, die sehr lecker war. Auf dem Montana de Roja war ich auch schon. Der Wind hier ist sehr stark, aber warm bei 20 Grad. Er pustete mich rauf und beim runtergehen trug er mich. Besser geht net.

Der Teide, das da unten ist net verwackelt, sondern fliegender Sand, der die Waden beißt.
Der Teide, das da unten ist net verwackelt, sondern fliegender Sand, der die Waden beißt.
Und das Ganze aus der anderen Richtung. Fliegender Sand, fliegendes Wasser, ich warte auf den fliegenden Holländer....
Und das Ganze aus der anderen Richtung. Fliegender Sand, fliegendes Wasser, ich warte auf den fliegenden Holländer....
Achtung, hier gibts kein Geläääääääääääääääääääännder..........
Achtung, hier gibts kein Geläääääääääääääääääääännder..........
Chicho hat sich wohl hier das Leben genommen. Friede seiner Asche.
Chicho hat sich wohl hier das Leben genommen. Friede seiner Asche.
Diesen Klotz nenne ich "Turisten Kaaba". Wenn du von unten raufkommst, willst du natürlich sehen was das ist und ob da ne Tür drinne ist. Also ich habs einmal umrundet. Wirklich Gläubige laufen da 7 mal drum, in der Hoffnung doch noch irgendwas zu finden.
Diesen Klotz nenne ich "Turisten Kaaba". Wenn du von unten raufkommst, willst du natürlich sehen was das ist und ob da ne Tür drinne ist. Also ich habs einmal umrundet. Wirklich Gläubige laufen da 7 mal drum, in der Hoffnung doch noch irgendwas zu finden.
Vom Geräuschpegel isses wie dehäm. De Aeroporto del Sur.
Vom Geräuschpegel isses wie dehäm. De Aeroporto del Sur.

2 Punkt 25

Heute hab ich was absolut verrücktes gemacht. Nachdem ich vielgeträumt aufgestanden bin, Hab ich mich auf den Weg Richtung Montana de Roja gemacht. Ohne Kamera, ohne Handy....verrückt!! Dann bin ich untenrum gegangen und habe mal geschaut, was es da so gibt.

Wilde Felsen, man kann noch sehen wie sich Magmablasen unter Wasser gebildet haben und dann immer weiter nach oben gedrückt wurden um nun langsam zu Sand zu werden. Einsamen Buchten in denen sich nackte Leute im Windschatten sonnten. Immer weiter am Fuß des Felsens entlang kletterte ich, als das Wasser es nicht mehr zuließ, immer weiter nach oben. Ich hatte mir gedacht vielleicht von der Rückseite irgendwie zum Gipfel zu stürmen. Die Erstebesteigung der Südseite des Montana de Rojo.

Ich werde mit einem Atemzug mit Luis Trenker und Reinhold Messner genannt werden!!! So der Plan.

Ich war bestimmt schon 50 meter hochgegrabbelt, als sich der feste Stein in loses Granulat verwandelte. Ich ging noch ein paar meter als sich ein

Stein unter meinem Tritt löste und den doch ziemlich steilen Hang hinunterpurzelte. Ich schaute ihm belustigt hinterher und er hörte gar nicht auf zu purzeln sonder nahm an Fahrt zu und blubb verschwand über eine ca 30 meter hohe Kante.....

Kennt ihr dieses Gefühl auf einmal gar nicht mehr so sicher zu sein? So ein mulmiges Bauchgeschwindel.... die absolute Gewissheit bei einem falschen Schritt das Leben zu verlieren? Ich beschloss sofort den Rückzug. Und das war gar nicht so einfach. Erst musste ich über das lose Granulat wieder zu festem Fels kommen. Absolute Konzentration!!! Jeder Tritt, jeder Griff musste sitzen. Das Herz schlug mir bis zum Hals.

Dazu der Wind, der in starken Böen an mir rumzerrte. Wo bin ich denn raufgekommen? Auf dem Stein hinterließ ich keine Spuren und wenn verwischte sie der Wind sofort wieder. Überall lagen bleiche Knochen....von Vögeln. Ich war kurz davor die Nerven zu verlieren. Irgendwie fand ich dann doch den Weg zurück und fühlte mich sogleich wieder unsterblich!!! Die Hände aufgeschabt vom scharfkantigen Gestein und mit einem Gefühl von Energie ging es wieder zurück zum Campingplatz. Es geht weiter..." El Gordo, was sagst Du dazu"?

El Gordo: "Continua, por supuesto, si, klaro"!

Die Geckos hier erinnern mich an die Vögel, die immer auftauchen, wenn man was isst. Die hausen unterhalb des Boardwalks.
Die Geckos hier erinnern mich an die Vögel, die immer auftauchen, wenn man was isst. Die hausen unterhalb des Boardwalks.
Do bin ich....
Do bin ich....

2 Punkt 26

Heute ist Sonntag und ich war spazieren. Da ich ja nicht normal bin, nahm ich mal wieder den "Weg" über die Felsen am Strand, eine gute Übung für Koordination, Streching, Gleichgewichtssinn und Ausdauer, immer am Ufer entlang, diesmal in die andere Richtung. Vorbei an Hotels und mit Netzen abgedeckten Plantagen.

Nach ca 3 km sah ich dann die erste Behausung. Cool dachte ich so bei mir. Dann fiel mir ein Typ auf mit Ukulele der weiter oberhalb von mir auf einen Pfad ging. Dann sah ich die erste Höhle...bewohnt... Dann noch eine, und noch eine.Dann musste ich ein Stück hoch weil das Wasser im Weg war und kam an einen Wohnplatz wo der junge Mann mit der Ukulele mit zwei anderen saß. Einer der anderen, Miguel, wie er sich später vorstellte, winkte und kam auf mich zu. Wir begrüßten uns und er bat mich doch Platz zu nehmen. Ich nahm an. Er hatte eine Gitarre und hat Lukas, mt der Ukulele, eine Saite gegeben die er nun aufzog. Die junge Dame war Georgina, aus Italien, ebenso wie Miguel. Lukas war aus Deutschland. Die Konversation lief über englisch. Bis auf Georgina, die nur spanisch als Fremdsprache beherrscht. Lukas fragte ob wer Kaffee möchte und ich mochte einen. Wir liefen dann ein ganzes Stück weiter an anderen Höhlen vorbei, die nicht alle bewohnt waren. Dann kamen wir an eine Höhle, die mit Plane abgehangen war, und innen aufgeteilt in Küchen- Bad- Schlaf- und Wohnbereich. Ein ziemlich großes Teil...

Miguel spielte auf seiner Gitarre und wir unterhielten uns über die und das. Wir lachten über die verschiedenen sprachlichen Eigenschaften und dass deutsche Wörter ziemlich hart klangen, z.B. Mariposa, Papillon....SCHMETTERLING.... war echt lustig. Dann hat Miguel angefangen zu kochen und ich bin in die nahe Bucht zum baden. Das erste mal seit ich hier bin, und es war herrlich....erst kalt aber dann super. Lukas bekam von einem Angler einen Fisch geschenkt und hat ihn gleich ausgenommen zum Zubereiten. Ich habe sehr genau zugeschaut, damit ich das auch irgenwann mal anwenden kann. Als ich mich verabschiedete hat Miguel mir angeboten jederzeit wiederzukommen und dass noch Höhlen frei wären.... ich überlege noch, da ich eine Woche hier den Campingplatz gebucht habe, bleibe ich noch hier. Dann werde ich mich entscheiden ob ich den Rest des Trips hier bleibe, oder nach La Gomera rübermache. Ich recherchiere noch....so ne Höhle wär gar net so schlecht...

 

Dies ist ein Stück Weg von heute. Rechts seht ihr wo ich gestern war und zwar oberhalb der Nase von dem Felsen...
Dies ist ein Stück Weg von heute. Rechts seht ihr wo ich gestern war und zwar oberhalb der Nase von dem Felsen...
Hier zu fallen wäre keine gute Idee, macht aus einer Kniescheibe 4, oder 5...
Hier zu fallen wäre keine gute Idee, macht aus einer Kniescheibe 4, oder 5...
Dieser kleine Bursche hat bei Lukas das Spa- Programm "Infinito" gebucht: Er- legen, waschen, stutzen, Anti- Schuppenkur und rösten bitte!
Dieser kleine Bursche hat bei Lukas das Spa- Programm "Infinito" gebucht: Er- legen, waschen, stutzen, Anti- Schuppenkur und rösten bitte!
Und Miguel liefert den Soundtrack zur Szenerie....
Und Miguel liefert den Soundtrack zur Szenerie....

2 Punkt 27

Bewölkt und windig... nach dem Einkauf bin ich mal in Richtung Teide gefahren. Irgendwo auf der Strecke ging es links ab, zu einem Aussichtspunkt. Die Schranke war geschlossen, so musste ich sie halt umfahren. Vor mir lag da ein wunderschöner Platz mit atemberaubender Aussicht mitten im Naturschutzgebiet. Dort hab ich erst mal gefrühstückt. Was mir auffiel war diese endlose Stille. Kein mucks, nicht mal Vögel ...absolut nichts...war irgendwie unheimlich.

Dann hab ich überlegt, dass die geschlossene Schranke vielleicht einen Grund hat....aber nur kurz .

Es ging hinauf bis 2300 meter, einen Parkplatz zu finden war abenteuerlich. So viele Leute hier oben, ganze Busladungen voll, als obs hier was umsonst gibt. Einen Rundkurs gabs durch eine gigantische Caldera, mit bizarren Formationen, ähnlich dem Monument Valley in Utah. Es war unglaublich warm in dem Kessel, als ob da noch Restwärme von den Vulkanen wäre. Aber die Sonne knallte und es war absolut windstill. Ich war mit meiner Lederkutte mal wieder etwas overdresst...und nix zu trinken dabei und der Sauerstoffmangel in dieser Höhe, kurz, es war verdammt anstrengend!!! Hat sich aber gelohnt wie auf den Bildern zu sehen ist.

 

 

Der Blick von meinem Picknikplatz, im Hintergrund nur schwach zu sehn, der Montana Roja.
Der Blick von meinem Picknikplatz, im Hintergrund nur schwach zu sehn, der Montana Roja.
Hier präsentieren sich 2 Legenden von ihrer Schokoladenseite...
Hier präsentieren sich 2 Legenden von ihrer Schokoladenseite...
Eine riesige Caldera, die Farben kommen leider gar nicht so zur Wirkung.
Eine riesige Caldera, die Farben kommen leider gar nicht so zur Wirkung.
Granitkobolde...
Granitkobolde...
Gute Nacht John- Boy
Gute Nacht John- Boy
Embeded Beauty
Embeded Beauty
Man möchte grad meinen, es findet ein himmlischer Koitus statt, wenn man davon ausgeht, dass der Himmel schon 1 cm über dem Boden beginnt.....
Man möchte grad meinen, es findet ein himmlischer Koitus statt, wenn man davon ausgeht, dass der Himmel schon 1 cm über dem Boden beginnt.....
Damit ihr mal seht mit welch absolut widrigen Winterverhältnissen ich mich auseinandersetzen muss!!!
Damit ihr mal seht mit welch absolut widrigen Winterverhältnissen ich mich auseinandersetzen muss!!!
Und das auf einer tropischen Insel....
Und das auf einer tropischen Insel....
Könnt auch irgendwo im Schwarzwald sein....
Könnt auch irgendwo im Schwarzwald sein....

2 Punkt 28

Tach zusammen, die Gegend hier ist wirklich der Hammer. Soviel wilde kleine Buchten und erstarrte Lava überall... Ich bin mir sehr sicher meinen Ort zum Überwintern gefunden zu haben. La Gomera war das Ziel, doch warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah?

Ich bin heute noch ein Stückchen weiter gegangen als vorgestern und komme aus dem Staunen nicht heraus.

Dann hab ich mich mal kurz in die Sonne gelegt, was so gar nicht mein Ding ist, aber es hat sich gut angefühlt.

Ich hatte gestern, als ich mit Gaby gechattet hab ein wenig Heimweh empfunden... Annerschdwo is annerschd unn halt net wie in de Palz...

wie es in einem schönen Lied heißt.

Aber genau das ist ja der Grund warum ich hier bin, herauszufinden was ich möchte, was mir fehlt, oder auf was ich verzichten kann. Heute gehts mir wieder richtig gut, und ich habe mir grade gegrillte Sardinen bestellt. Hmm erinnert mich irgendwie an Asterix, wo Verleihnix seinen Fisch aus Lutetia kommen lässt, obwohl er am Meer wohnt. Und hier kommt der Fisch halt aus Sardinien, die Welt ist schon ein sonderbarer Ort.

So, das war sehr lecker, ein Dutzend Fischlein mit Pommes und Salat für 6,50€, do kammer nix sae...

 

Die Krebse sind den Felsen angepasst, oder umgekehrt...
Die Krebse sind den Felsen angepasst, oder umgekehrt...
Nein, das ist kein Eis, sondern Salzkruste... morgen gibts wieder bessere Foddos, mit dem Handy werden die net so gut.
Nein, das ist kein Eis, sondern Salzkruste... morgen gibts wieder bessere Foddos, mit dem Handy werden die net so gut.

2 Punkt 29

Ein Megaschöner Tag geht zur Ruhe. Nicht ein Wölkchen am Himmel. Bin heute morgen erst mal ne Runde schwimmen. Und zwar im Adamskostüm so wie Gott mich schuf und Nutella mich formte.

Hat mich erst ein wenig Überwindung gekostet, aber dann, mit einer gehörigen Portion Arschlecken- Gedanke gings doch recht einfach. Es kennt mich hier ja keiner...Nach dem Mittagessen hab ich das Mopeded gesattelt und bin zum Schnorcheln zu den Höhlen gerockt. Mörderpiste, sehr viel Steine und Sand... mal sehen wie das ganze mit Gepäck am Freitag funzt.

Ich habe mir eine Unterkunft ausgesucht, die Beste die noch zu haben ist, und hab mit den Jungs noch ein wenig gejammt. Sie haben mich zum Essen eingeladen. Es gab Reis mit Gemüse. Sie holen sich das Essen aus dem Abfallcontainer des Supermarktes... war echt lecker...Die machen das aus echter Überzeugung und sagen, dass immer etwas absolut essbares dabei ist, vom Brot, über Obst, Gemüse, Nudeln und sogar Fleisch, alles was der Markt nicht mehr verkaufen kann. Wenn z.B. Äpfel oder Birnen zu reif sind und ein paar Flecken haben, werden sie in Plastiktüten gepackt und weggeworfen. Verrückt, aber gut für uns, dasselbe geschieht mit Brot und allen anderen Sachen.

Mal sehen ob ich mich das traue, im Müll zu wühlen und ob der Arschlecken- Gedanke dabei hilft...

Wenn sich das Wasser zurückzieht, bleiben Badewannen übrig, und das direkt vor der Haustür.
Wenn sich das Wasser zurückzieht, bleiben Badewannen übrig, und das direkt vor der Haustür.
Das hier ist der Naturpool. Das Wasser steigt und fällt mit jeder Welle... saucool....
Das hier ist der Naturpool. Das Wasser steigt und fällt mit jeder Welle... saucool....
Die Höhle von Marc war heute Treffpunkt zum Jammen, unterhalb das Zelt von Olmo.
Die Höhle von Marc war heute Treffpunkt zum Jammen, unterhalb das Zelt von Olmo.
Und in dieser Piratenbucht war ich Schnorcheln, das Wasser ist klar, die Fische zauberhaft, schillernd in allen Farben. Ich hab sogar probiert, so richtig runterzutauchen...ist gar net so einfach ohne Bleigurt.
Und in dieser Piratenbucht war ich Schnorcheln, das Wasser ist klar, die Fische zauberhaft, schillernd in allen Farben. Ich hab sogar probiert, so richtig runterzutauchen...ist gar net so einfach ohne Bleigurt.

2 Punkt 30

So, die letzte Nacht hier auf dem Campingplatz steht an. Hab heute schon mal angefangen meine Höhle zu inspizieren. Wenn ich hier länger bliebe, würd ich mich mittels Baumarkt da drin so richtig einrichten, mit Solarpaneel und Kühlschrank. Aber für 6 Wochen lohnt der Aufwand nicht.

Mein neuer Nachbar, Fran, scheint da so richtig zu wohnen, allerdings kacken seine Hunde überall hin, auch den ein und anderen Haufen musste ich erst mal aus meiner neuen Behausung wegräumen. Wohin ich meine Häufchen setz? Wird sich schon was finden. Vielleicht in ne alte Zeitung und dann im Meer entsorgt wos die Fische und Krebse fressen, schaun mer mal.

Im Moment macht mir der Akku Sorgen...Ich habe ihm im Cafe auf die Fensterbank gelegt, weil dort ein Mehrfachstecker war, zum Aufladen.Dort ist es ihm vielleicht etwas warm geworden, obwohl heute viele Wolken waren. Jedenfalls blinktdie 24Volt- Anzeige immer noch, obwohl er schon längst aufgeladen sein müsste. Auch blinkt es weiter, obwohl vom Ladegerät getrennt. auf der rechten Seite ist eine Delle zu sehen, und er riecht irgendwie "elektrisch".... Kagge wenn der futsch is...dann muss ich mal schaun was ich sonst so machen kann, damit ich Nachts Luft krieg.

Adios alter Campingplatz, im Hintergrund sind kleine Hüttchen die man mieten kann. Manche von ihnen haben sogar Dusche.
Adios alter Campingplatz, im Hintergrund sind kleine Hüttchen die man mieten kann. Manche von ihnen haben sogar Dusche.
Die "Strasse" zum neuen Domizil....Und wieder sind 200 Inhalte gepostet. Eine neue Unterseite ist mal wieder fällig. Mit Kapitel vier geht das Abenteuer weiter....
Die "Strasse" zum neuen Domizil....Und wieder sind 200 Inhalte gepostet. Eine neue Unterseite ist mal wieder fällig. Mit Kapitel vier geht das Abenteuer weiter....
Kommentare: 6
  • #6

    werner radicke (Sonntag, 11 Februar 2018 10:38)

    Liebe Grüße aus Tarifa Uwe. Hier ist es immer noch sehr kalt und auch manchmal etwas windig ;)
    Toller Blog super Fotos Uwe! Viel Spaß weiterhin und bis bald auf dem Torre.
    Werner

  • #5

    El Mauero (Dienstag, 06 Februar 2018 00:05)

    Buenas Dias El Binnerle, gute Überfahrt auf die Insel heute!!!!
    Hoffentlich klappt es diesmal

  • #4

    El Mauero (Dienstag, 06 Februar 2018 00:02)

    Buenas Dias El Binnerle, gute Überfahrt auf die Insel heute!!!!
    Hoffentlich klappt es diesmal

  • #3

    Elke (Sonntag, 28 Januar 2018 01:42)

    Was fuer tolle Bilder. Wie schoen das es dir wieder gut geht. Eine schoene und SICHERE Reise wuensche ich dir. Ich druecke Dich!
    Ganz liebe und herzliche Gruesse von deiner besten und tollsen Schwester (auf der ganzen Welt und im Universum.) hahahahihihi

  • #2

    El Mauero (Mittwoch, 24 Januar 2018 22:52)

    Hallo El Binnerle, schön das das mit dem Moped funktioniert hat, und Du die Packung Motocetamol nicht brauchst. Deine Fotos sind echt geil und ich freue mich immer auf den Genuss deinen geilen Block zu lesen. Macht Fernweh!

  • #1

    Annette (Mittwoch, 24 Januar 2018 22:51)

    Lieber Uwe,
    viel Glück und Freude für und bei deiner Überfahrt und eine wunderschöne Zeit auf La Gomera.
    Besos!
    Annette